Und dann war da noch… (20)

… der junge Mann, der an einem trübkalten Abend ein Baby im Kinderwagen spazierenfuhr. Stand mit einem Fuß auf dem Geschwisterbrett und stieß sich mit dem anderen ab wie auf einem Roller. Kam so auf gute Jogginggeschwindigkeit. Das Baby war allem Anschein nach zufrieden.


Zeichen am Himmel

zeichen_am_himmel_unverfaelscht

Wer Augen hat zu sehen (oder ein Fotobearbeitungsprogramm zum Ausprobieren)… Den Rest des Beitrags lesen »


Gegen den Trend

Früher war alles Besser, oder? Keine Frage, weiß jeder. Alles wird Immer Schlimmer, kann jeder über 30 aus dem Stand unzählige Beispiele für anführen. Die Welt geht unaufhaltsam zugrunde, niemand schreibt mehr Briefe von Hand, man darf nicht mehr Zigeunerschnitzel sagen, beim Zahnarzt muss man fast immer zuzahlen, die Jugend ist tätowiert, verlottert und respektlos. Wir werden nächstens sicher alle sterben. Richtig de-ra-ma-tisch werden wir scha-terr-re-bönn.

Früher war also alles besser. Alles? Nein, eine winzige, aber erfreuliche Ausnahme gibt es, man muss nur Den Rest des Beitrags lesen »


Frostiger Morgen

frostiger_morgen


Knapp

Egal wo man im öffentlichen Raum unterwegs ist, irgendwo bimmelt immer ein Handy. Seit ein paar Monaten haben gefühlt neun von zehn Leuten diesen kurzen gepfiffenen Triller als Benachrichtigung für SMS/Whats App/E-Mail/Facebook, und da alle immer wie behämmert kommunizieren trillert es aus allen Richtungen. Dann sind da die mit ihrem aktuellen Lieblingslied als Klingelton. Irgendwas aus den Charts, fast immer zu laut und darum verzerrt.

Das ganze praktisch immer vor dem Hintergrund des Ohrhörergezischels von Leuten, die sich die Ohren per MP3 grillen und mich aus drei Meter Entfernung noch lauter beschallen als meine eigenen Ohrhörer, wenn ich die bis zum Anschlag aufgedreht einen halben Meter von meinen Ohren offen in der Hand halte.

Egal. Je lauter und nerviger das Gedudel der Handys, desto länger brauchen die Kommunikationshelden natürlich, bis sie Den Rest des Beitrags lesen »


Noch ein Turm

noch_ein_turm

Diesmal ist ein jüngerer und, sagen wir, architektonisch anders orientierter Kumpel auf einen Plausch vorbeigekommen. Die ganze Wahrheit gibt es hier.


Topologisches

topologie

Welche Umstände zu dieser Situation geführt haben, wüsste ich schon gern. Es gäbe da eine Reihe denkbarer Szenarios…


Hang on, Snoopy…

snoopy_hang_on

Bei einer Figur wie Andy Capp hätte mich die Situation nicht weiter gewundert, bei dem gehört es ja dazu, dass er regelmäßig völlig breit in der Gosse landet. Aber von Charlie Brown hätte ich das nicht erwartet. Weiß der Geier, was er dort überhaupt zu suchen hatte. Da ist dann jetzt wohl Lassie Snoopy gefragt


Buch

buch

Die Strähnen von vorgestern – selbes Buch, anderes Foto.


Strähnig

straehnig