Treppen (2)

Die Fortsetzung dieser Treppen nach oben. Nichts besonderes, und auf alle Fälle sinnvoller als die hier

Advertisements

Massengeschmack

Immer wieder bemängeln welche, die deutsche Bierlandschaft sei zu einförmig und werde von ein paar großen Herstellern mit weitgehend verwechselbaren Massenbieren dominiert. Öde, langweilig, mit Scheuklappe gebraut. Keine Experimente, nichts falschmachen. Hauptsache billig und viel. Der typische Verbraucher saufe widerspruchslos, was man ihm im Fernsehen empfehle, nix da Bierkultur und so.

Mag ja stimmen. Aber warum soll ich mich an sowas stören? Es gibt ja neben den Fernsehbieren schon seit langem einige Vielfalt. Man muss nicht Den Rest des Beitrags lesen »


Versiegelt

„Versiegelt. Bei beschädigtem Siegel die Funktionsfähigkeit der Feuerschutzeinrichtung überprüfen. Nächste Wartung 08/2008“ Und, mutmaße ich, anders als hier geschehen nach der Überprüfung ein neues Siegel aufkleben und Den Rest des Beitrags lesen »


Godot ist schon weg

Ich stehe am Bahnsteig und warte auf meinen Zug. Auf dem Gleis gegenüber steht eine Regionalbahn nach Anderswo bereit. Doppelstockwagen, innen ziemlich trübe Beleichtung. Im Zug sitzen ein oder zwei Dutzend Leute. Die Anzeige am Bahnsteig sagt: „RB nach Anderswo, Verspätung ca. 20 Min.“

Im Zug wird wohl was durchgesagt. Alle Türen gehen auf, die Fahrgäste steigen aus, verlassen den Bahnsteig und zerstreuen sich in alle Winde. Im Zug wird die Innenbeleuchtung ausgeschaltet, nur vorne beim Lokführer ist noch Licht.

Fünf Minuten später Den Rest des Beitrags lesen »


Leucht

Zur Abwechslung eine trübe Funzel mit wärmeren Farben.

Das erinnert mich vage an Fotos von Sonnenfinsternissen wie hier. Allerdings ist bei mir die Mondscheibe löcherig, sodass in der Mitte was durchscheint. Dachte ich zuerst. Beim Vorbeiflug Den Rest des Beitrags lesen »


Lernen vom Meister

Dass bei der AfD trotz ihrer Bemühungen um einen bürgerlichen Auftritt und ihrer Beteuerungen, keine Nazis zu sein und mit nicht mit Nazis zusammenzuarbeiten, der eine oder andere bräunliche Fleck auf der Weste durchscheint, ist kein Geheimnis. Was man so aus den Reihen dieser Partei hört, lässt in der Hinsicht wenig Fragen offen.

Die Geschichte der Partei ist eigentlich eine Aneinanderreihung von Rechtsrucken. Seit Jahren treten Mitglieder vom gemäßigteren Rand aus oder werden rausgeekelt, und die radikaleren Figuren gewinnen mehr und mehr Gewicht. Der Laden wird lauter und radikaler. Ein wiederkehrendes Muster ist: Jemand aus der AfD macht eine provozierende Äußerung, darauf folgt allenthalben Empörung der Demokraten, dann rudert die- oder derjenige zurück oder will es nicht so gemeint haben, will missverstanden worden oder auf der Maus ausgerutscht sein.

Ich finde das besorgniserregend und abstoßend und halte diese Partei für eine Gefahr für unsere Rechtsordnung. Mittlerweile denkt der Verfassungsschutz darüber nach, ob die AfD beobachtet gehört, und es spricht einiges dafür.

Nun können nicht alle Den Rest des Beitrags lesen »


Farblos

Die Sonnenblumen sind derzeit auch eher farblos.


Filigran (2)

Es ist wieder ein bisschen kalt geworden. Pfützen frieren zu, das Wasser unterm Eis versickert, die Eisschicht zerbricht oder wird zerbrochen, und an den Kanten wachsen feine Eisnadeln in der feuchten Luft. Von oben Den Rest des Beitrags lesen »


Garnknäuel

Neulich hat mir im Zug eine Frau schräg gegenübergesessen, die gestrickt hat. Mehrmals ist ihr das Garnknäuel heruntergefallen, und sie musste sich das dann wiederholen. Manchmal hat sie am Faden gezogen und das Knäuel kam wie ein kleines Kätzchen angesprungen, sie musste es dann nur noch aufheben. Andere Male ging das nicht und sie musste auf die Knie und auf dem Boden nach dem Knäuel suchen. Ähnliches habe ich schon oft bei Strickenden beobachtet, das scheint ein häufiges Problem zu sein.

Da das Knäuel beim Stricken lose liegen muss, damit die Nadeln ohne Kraftanstrengung immer genug Faden nachziehen können, kann man das leider nicht irgendwie befestigen. Man könnte höchstens Den Rest des Beitrags lesen »


Sorry, außer Dienst

Kommt ein Stadtbus an die Bar und bestellt ein großes Diesel…

Aber jetzt mal im Ernst. Das Jahr ist aufgebraucht und wird heute nacht außer Dienst gestellt. Morgen gibt’s ein neues. In diesem Sinne also bis nächstes Jahr.