Flickspuren

Kleines Stück eines alten asphaltierten Bahnsteigs, an einer Stelle mit Beton geflickt, der seinerseits an zwei Stellen wieder mit Asphalt geflickt ist.

Irgendeine Installation wurde vom Zahn der Zeit überholt und musste abgebaut werden. Das hier könnte ein Gepäckwagenstand gewesen sein. Das Loch hat man schnell mit Beton zugegossen und das ganze nicht abgesperrt. Natürlich ist irgendjemand über den frischen Beton getrampelt, und so können wir noch jetzt Jahre später Fußspuren im verwitterten und seinerseits wieder mit Asphalt geflickten Betonflicken auf dem verwitterten und auch anderweitig schon mehrfach geflickten Bahnsteig bewundern. Wenn jetzt noch Gras aus den Spalten wächst, wird es fast idyllisch…

Werbeanzeigen

Geist

Aufkleber auf einem Laternenpfahl: Das Wort "Geist" aus spiegelnder Klebefolie von Hand ausgeschnitten und aufgeklebt.

Geist. Da hat jemand das Wort aus Spiegelfolie mit dem Skalpell ausgeschnitten, dazu einen Umriss aus schwarzer Folie. Wenn man genauer hinschaut, sieht man, wie schwierig vor allem die engen Kurven beim s gewesen sein müssen, und der obere Bogen beim g ist etwas dünn ausgefallen. Ist ausbaufähig, aber schon ganz hübsch geworden, finde ich.

Der Geist hängt an einem Ampfelpfahl deutlich über Kopfhöhe und wird sicherlich zu wenig wahrgenommen. Und eigentlich ist es – der Kontext gibt das her, ein Freigeist.


Ritzel

Die Ritzel einer Kettenschaltung an der Hinterradnabe eines Fahrrades.

Überall stehen Fahrräder herum, von nagelneu bis uralt, von scheckheftgepflegt bis völlig verrottet. Das hier könnte ein bisschen Kettenöl und eine Bürste gebrauchen, sieht aber sonst ganz anständig aus.


Das Projekt

Ich träume mir jetzt mal was zusammen. Also: Ich habe mit einer Handvoll Freunde aus Unizeiten zusammengeschmissen und ein Grundstück am Rand einer Kleinstadt gekauft. Teil eines alten Bauernhofs, ca. 5.000 Quadratmeter mit einer Scheune, teils Backstein, teils Holz, und einem langer Backsteinschuppen. Erstaunlich billig weil etwas vergammelt. Das zugehörige Bauernhaus ist anständig zurechtgemacht, steht vorn an der Straße ca. 50 m entfernt und gehört wem anders.

Wir konvertieren die Scheune und den Schuppen in Wohnraum für sechs, sieben Familien. Obwohl, was heißt Familien, es ist gemischter Haufen – ein paar Singles, kinderlose Paare, und eben Familien. Mehrere Großeltern kreisen um das Projekt, die werden möglicherweise auch Den Rest des Beitrags lesen »


Socke im Baum

Eine einzelne Wollsocke hängt über einem Zweig in einem Dickicht aus struppigen, kleinen Bäumen und setzt Moos an.

Ok, heute mal zurück zur Natur. Diese Socke hängt offensichtlich schon eine ganze Weile an diesem Zweig, hat wohl mindestens einen Winter hinter sich gebracht.


Kreuzung (2)

Sich kreuzende Straßenbahnschienen


Drahtlandschaft

Hügelige Oberfläche einer aus Stahlseil gewickelten Skulptur.

Das ist wieder die Stahlseilskulptur von neulich. Die finde ich mit dem einen Foto nicht angemessen behandelt, ich gehe also hin, um noch ein bisschen dran herumzufotografieren.

Als ich mein Stativ aufbaue und die erste Probeaufnahme mache, kommt ein Paar mit einem kleinen Kind vorbei. Der Junge, vielleicht drei Jahre alt, bleibt stehen, schaut mir zu und fragt die Eltern: „Was macht der da?“ Die Mutter: „Geh doch Den Rest des Beitrags lesen »


Kette

Fahrradkette, die über das Ritzel an der Hinterradnabe läuft, neu und sauber.

Da hat jemand ein schönes neues Fahrrad. Die Kette ist sauber und gut eingeölt, ein schöner Anblick das ganze, wenn auch schwierig zu belichten. Und übermorgen oder nächste Woche Den Rest des Beitrags lesen »


Gespenst

Gespenst, mit Sprühfarbe auf ein zugemauertes Fenster eines Backsteinhauses gemalt

Ich glaub es spukt, ein paar Straßen weiter übrigens auch Den Rest des Beitrags lesen »


Aufgefächert

Sonnenlicht, das durch eine halbgefüllte Limonadenflasche scheint und dabei in einzelne Strahlen aufgefächert wird.

Neulich im Zug. Eine mit Kirschsaft halbvolle Flasche steht auf dem Klapptischchen vor meinem Sitz. Die Sonne scheint quer ins Fenster, und die Flasche fächert das Licht hübsch auf.

Auch wenn ich die Details dieser Auffächerung aus dem Stand nicht im Detail erklären könnte, ist mir das Prinzip im Prinzip bekannt.

Was ich mir aber wirklich nicht erklären kann ist die rote Reflexion am unteren, undurchsichtigen grauen Teil der Flasche. Da dieser rote Fleck auf beiden Fotos zu sehen ist, kann es auch nicht Den Rest des Beitrags lesen »