Twix für 1 DM

Bei uns in der Nachbarschaft hängt ein Süßigkeitenautomat, vermutlich seit Jahrzehnten. Das Ding habe ich nie richtig wahrgenommen. Ist halt einer von den vielen Automaten, die unmotiviert an Deutschlands Hauswänden herumhängen. Kaufen würde ich da nie was, weil die Ware jahraus jahrein ungekühlt in dieser Blechkiste liegt, auf die den halben Tag die Sonne scheint. Wahrscheinlich reicht schon eine halbe Stunde Sonnenschein, dass der Inhalt gut durchgewärmt wird. Lebensmittel werden von sowas nicht besser.

Und so gammelig wie der Kasten aussieht kann er auch kein großer Publikumsmagnet sein. Ich habe keine Ahnung, wieviel Umsatz dieser Automat bringt, aber es dürfte schon eine Weile dauern, bis der Kasten leergekauft ist und nachgefüllt werden muss. Ensprechend ältlich wird die Ware sein.

Heute ist mir im Vorbeigehen aufgefallen, dass der Preis für Twix da noch in DM ausgezeichnet ist. Raider wurde 1991 in Twix umbenannt. Der Euro wurde 2002 eingeführt. Das Kärtchen ist also zwischen sechs und achtzehn Jahre alt. Jede Menge Marketingkampagnen sind daran vorübergegangen. Jede Menge Chancen vertan. Andererseits zeigt man so Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Wenn man nicht jeder neuen Mode hinterhertrampelt, weiß der Kunde, woran er ist. Sogar die Preise sind noch wie in den Neunzigern. Wo gibt’s das heute noch, zumal in der Lebens- und Genussmittelbranche, die bei der Euro-Umstellung einfach nur das Währungssymbol ausgetauscht hat (das war zumindest der Eindruck, als die ersten Speisekarten in Euro auslagen).

Ich glaube, ich muss da nochmal vorbeigehen und ausprobieren, ob der Automat überhaupt auf Euro umgestellt wurde, oder ob er noch DM nimmt (neben dem Einwurfschlitz ist ein Markstück abgebildet). Und was für ein Haltbarkeitsdatum die Ware hat. Kann ja sein, dass der Kasten seit 2002 nicht mehr befüllt worden ist. Vielleicht kriegt man auf E-Bay ein bisschen Geld für ein originalverpacktes Uralt-Twix. Und Wrigley’s Spearmint in älterer Originalverpackung könnte tatsächlich ein Sammlerobjekt sein…

Alter Süßigkeitenautomat

Nachtrag vom 23.06.2009:

Der Automat nimmt keine Markstücke mehr, sondern will 50 Cent. Dafür spuckt er eine weiße Pappschachtel mit zwei einzeln verpackten Twix-Riegeln aus. Das Haltbarkeitsdatum ist der 23.03.2009, also lang passé…

Derzeit werden in den Geschäften Twix mit Haltbarkeit in der ersten Dezemberhälfte verkauft. Twix ist also bei Auslieferung fünf bis sechs Monate haltbar. Daraus ergibt sich, dass das Zeug vermutlich seit Oktober 2008 in dem Automaten liegt. Ok, da wurde es überwiegend tiefgekühlt. Sieht trotzdem nicht mehr sehr appetitlich aus: Die Schokolade ist überall etwas weiß angelaufen. Es könnte interessant sein, den Automaten im Herbst nochmal aufzusuchen.

Advertisements


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s