Schlafrhythmusstörung

Jetzt steht wieder die alljährliche Umstellung auf die Sommerzeit bevor. Die Nacht zum Sonntag ist eine Stunde kürzer, und dann tun wir ein halbes Jahr lang so, als sei es immer eine Stunde später als es eigentlich ist. Wir kommen alle aus dem Rhythmus: Wir schlafen abends nicht einfach so eine Stunde früher ein und kommen morgens so früh nicht raus. Besonders die Kinder tun sich schwer damit. Es dauert wieder zwei, drei Wochen, bis sich das wieder eingependelt hat. Und wofür das Theater?

Mittlerweile ist sattsam bekannt, dass durch die Zeitumstellung keine Energie gespart wird. Außerdem ist die Vor- und Zurückstellerei auch noch gesundheitsschädlich. Die Zeitungen schreiben alle Jahre wieder drüber (zum Beispiel hier und hier). Umfragen zum Thema ergeben regelmäßig, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich die Zeitumstellung lieber sparen würde. Und der Hauptgrund, diesen Unsinn nicht einfach abzuschaffen (wie das u. a. Argentinien, China, Indien und noch eine Handvoll Länder anscheinend gemacht haben) ist der, dass man in der EU natürlich keine nationalen Alleingänge mehr machen kann oder machen zu können glaubt. Alle EU-Länder in dieser Frage auf eine Linie zu kriegen ist wahrscheinlich aussichtslos. Also machen wir denselben Zirkus jahrein, jahraus weiter. Zum Kotzen, das!

Advertisements


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s