„Dein Style“

Handgeschriebenes Schild im Fenster eines Friseursalons:

Raus aus dem ALLTAG
rein in DEIN STYLE!

Der Salon heißt leider nicht Dein Style. Dann wäre das Schild wenigstens grammatisch korrekt gewesen. Und der Gegensatz Alltag – Friseursalon leuchtet mir auch ein. Im Alltag mache ich meine Arbeit, kaufe ein, putze, was auch immer. Beim Friseur lasse ich mich verwöhnen, werde aufgehübscht und kann mich dabei ein bisschen vom tristen Alltag erholen.

Aber das gibt der Text nicht her. Da ist erstens die Grammatik verhunzt und zweitens der Inhalt verdreht: Wenn ich „in meinen Style“ finde, vulgo mich dort beraten und frisieren lasse, habe ich hinterher immer noch Alltag, nur eben unter einer anderen Frisur.

Das Schild ist sprachlicher Schneematsch. Damit möchte ich natürlich nichts gegen die beruflichen Fähigkeiten der Friseurinnen und Friseure dort gesagt haben. Für die spricht, dass der Laden einigermaßen gut zu laufen scheint.

Advertisements


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s