Reim dich, oder…

Gestern ist mir an einem geparkten Smart ein schöner, denglisch angehauchter Werbespruch aufgefallen:

Learn hard to get smart!

Das soll sich wohl reimen: Lörn hart tu gett smart. Deshalb bin ich ziemlich sicher, dass ein deutscher Muttersprachler das getextet hat. Den im Englischen häufigen stimmhaften Auslaut gibt es nämlich im Deutschen so nicht. Die deutschen Wörter Rat und Rad beispielsweise werden im Hochdeutschen praktisch gleich ausgesprochen: [ʁɑ:tʰ]. Den allerwenigsten Schulenglischsprechern dürfte bewusst sein, dass es diesen Unterschied im Englischen überhaupt gibt:

Englisch hard: BE [hɑ:d], oder AE [hɑ:rd]
Englisch hart (Hirsch): BE [hɑ:t], oder AE [hɑ:rt]

Dem in dieser Sache ungeübten deutschen Ohr klingt beides wie Deutsch hart: [hɑ:ʁtʰ]. Der Spruch reimt sich also tatsächlich, wenn man ihn mit deutschem Akzent ausspricht. Bei korrekter englischer Aussprache fällt er dagegen in die Kategorie „Reim dich oder ich fress dich“.

Immerhin kann man wohl ausschließen, dass hier ein Grammatikfehler vorliegt und der Spruch ganz etwas anderes bedeuten soll, nämlich: Learn hard to get a Smart – Lerne eifrig, um einen Smart zu kriegen. Artikelfehler dieser Art dürften eher typisch für Leute sein, deren Muttersprache keine Artikel hat, etwa Russisch. Aber das nur nebenbei.

Dass es mit dem Reimen in der Werbung nicht immer reibungslos klappt, ist aber auch nichts Neues. Da gibt es den Slogen Billig will ich, den der Discounter Plus vor ein paar Jahren benutzt hat. Das funktioniert in Norddeutschland, bzw. im Hochdeutschen, weil das auslautende -ig dort -ich [ɪç] ausgesprochen wird. In den meisten süddeutschen Mundarten wird das auslautende -ig dagegen eher so ausgesprochen, wie die Schreibweise es vermuten lässt, nämlich [ɪɡ] oder [ɪk]. Und Billick will ich reimt sich nunmal nicht. In Berlin wäre es umgekehrt, Billich will ick, reimt sich aber auch nicht.

Der Smart mit dem Spruch gehört einer Immobilienfirma, die als Ausbildungsbetrieb Immobilienkaufleute ausbildet, aber – soweit ich feststellen kann – keine Schulungen o.ä. anbietet. Learn hard to get smart kann sich also kaum an zahlende Weiterbildungswillige richten, sondern allenfalls an Leute, die eine Lehre zum Immobilienkaufmann machen wollen. Oder aber man will den klassischen Kunden mit der eigenen Weltläufigkeit (Englischer Slogan) oder Kompetenz (Wir lernen ganz eifrig und sind deshalb besonders schlau!) beeindrucken. Vielleicht wäre es da gehässig, besonders schlechte Englischkenntnisse zu unterstellen und eine ganz andere Bedeutung für den Spruch zu vermuten:

Lernen auf die harte Tour macht schlau.

Werbeanzeigen

3 Kommentare on “Reim dich, oder…”

  1. […] Man kann offensichtlich Englisches auf Deutsches reimen. Wenn man das 1a Deutsch ausspricht und sich für Clean Car britischer Aussprache befleißigt, funktioniert der Reim. Car wird dann nämlich [kɑ:ʳ] ausgesprochen. Das auslautende r ist praktisch stumm und das Auto geht ganz klar als Reim auf 1a durch. Auf Amerikanisch heißt Auto dagegen [kɑ:r] mit viel r. Das wäre eher ein Fressreim. […]

    Gefällt mir

  2. leahsi sagt:

    Schreibmittel – Stile – Publikum,
    Ich, Du – Satisfaktium.
    Weiß ich was du denkst?
    Du kommst nicht drum herum!

    http://www.xemanti.com
    Viel Spaß beim ausprobieren und teilen!

    Gefällt mir

  3. gnaddrig sagt:

    Nichts für ungut, aber aus xemanti werde ich nicht recht schlau. Ich habe dem Apparat bisher noch keine einzige nachvollziehbare oder sinnvolle Reaktion entlocken können. Vielleicht schau ich mir’s bei Gelegenheit nochmal an.

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.