Fein dosiert

Ein Laden in der Nachbarschaft hat im Fenster einen Zettel mit dem folgenden Text hängen:

Lehnen Sie Ihr Fahrrad
bitte
nicht an die Scheibe!!

Das ist korrekt formuliert, liest sich flüssig, und man versteht sofort, was gemeint ist. (Das ist beleibe nicht selbstverständlich, man kann auch kurze Texte ziemlich schwammig oder praktisch unverständlich formulieren. Ich finde jedenfalls fast immer was zu meckern.)

Interessant finde ich die beiden Ausrufungszeichen am Ende. Man hat nicht die für solche Zettel fast schon als Standard zu betrachtenden drei Ausrufungszeichen gesetzt. Mit einem einzelnen Ausrufungszeichen glaubte man offensichtlich aber auch nicht auskommen zu können. Vielleicht war der Frust über gedankenlose Fahrräderanlehner schon zu groß. Wahrscheinlich haben da ständig welche die Fenster mit ihren Rädern zugestellt, und bestimmt waren das nicht einmal Kunden! Da wollte man wohl auf das sich nähernde Ende des Geduldsfadens hinweisen. Dazu passt auch, dass das bitte eine eigene Zeile spendiert bekommen hat und deshalb besonders ins Auge fällt. Das verleiht der höflichen Formulierung eine gewisse Eindringlichkeit.

Statt unfreundlich zu werden, zu drohen oder sich der bei solchen Gelegenheiten auch recht beliebten BRÜLLSCHREIBUNG zu b e d i e n e n !!! hat man die Botschaft höflich formuliert und mit geschickt gesetzten Zeilenumbrüchen und zwei fein dosierten Ausrufungszeichen angemessen zum Ausdruck gebracht. Irgendwie nett.



In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s