Doktorenkegeln

Im Februar 2011 fing es an. Jemand entdeckte plagiierte Stellen in der Doktorarbeit von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Ein Heer von Freiwilligen durchforstete daraufhin die Dissertation nach Abgekupfertem und trug die Funde auf dem eigens gegründeten GuttenPlag Wiki zusammen. Der Freiherr hatte sich seine Doktorarbeit großenteils zusammenkopiert und die Tatsache offensichtlich mit einigem Geschick verschleiert. In der Folge wurde ihm der Doktortitel aberkannt, und der Minister trat zurück.

Nun hatten die Plagiatsjäger Blut gerochen und nahmen sich andere prominente Doctores vor. Auf VroniPlag Wiki wurde zunächst die Dissertation von Veronica Saß (Juristin, Tochter von Edmund Stoiber) untersucht, danach kamen die Dissertationen von Silvana Koch-Mehrin (MdEP, FDP), Matthias Pröfrock (MdL BW, CDU), Georgios “Jorgo” Chatzimarkakis (MdEP, FDP) und Bijan Djir-Sarai (MdB, FDP) an die Reihe. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich die schon seit längerem suspekte Dissertation von Margarita Mathiopoulos (FDP) erlegt. Alle diese Dissertationen enthielten Plagiate, die Doktortitel wurden aberkannt.

Auch der Leipziger Jugendamtschef Siegfried Haller verlor seinen Doktortitel, weil er anscheinend in seiner Doktorarbeit wissenschaftliche Standards grob missachtet hatte. Florian Graf, der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, bewies immerhin Format und beantragte beim Promotionsausschuss der Universität Potsdam selbst den Widerruf seines Doktortitels. [Nachtrag: Vielleicht war es aber auch nur Flucht nach vorn, und er sprang, weil er wusste, dass man ihn sonst stoßen würde.] Die Universität war in diesem Fall anscheinend sogar Komplizin in der Angelegenheit.

Die Welle der Entdoktorungen schwappte sogar ins Ausland. Der ungarische Präsident Pál Schmitt verlor wegen Plagiaten den Doktortitel und trat daraufhin von seinem Amt zurück.

Jetzt werden Plagiatsvorwürfe gegen Bundesbildungsministerin Anette Schavan erhoben. Da ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis jemand die Dissertationen von Dr. Helmut Kohl, Dr. Richard von Weizsäcker, Dr. Roman Herzog auf’s Korn nimmt, und natürlich die von Dr. Angela Merkel, Dr. Philipp Rösler,  Dr. Guido Westerwelle, Dr. Hans-Peter Friedrich, Dr. Wolfgang Schäuble, Dr. Ursula von der Leyen, Dr. Thomas de Maizière, Dr. Kristina Schröder, Dr. Peter Ramsauer und Dr. Norbert Röttgen. Wer weiß, was für Abgründe da noch schlummern. Das große Kegeln wird wohl weitergehen, bis alle Politikerdissertationen abgearbeitet sind. Hoffentlich finden sich dann noch ein paar Aufrechte, egal ob promoviert oder nicht, damit überhaupt ein vollständiges Kabinett zustandekommt. Sonst landen wir am Ende noch in der ganz knallharten Basisdemokratie…

Nachtrag (10. Mai 2012): Die Kugel rollt weiter, zum Beispiel nach Südkorea. Dort hat es jetzt Moon Dae-Sung getroffen, und bei sechs weiteren Abgeordneten der Nationalversammlung besteht ebenfalls der Verdacht, dass sie in ihren Doktorarbeiten auch abgeschrieben haben könnten.



In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.