Bei der Sache?

Auf dem Weg zur Arbeit komme ich jeden Tag an einem Parkhaus vorbei. Dort hängt seit ein paar Wochen dieses Plakat neben der Einfahrt, aufgestellt von der Initiative „Sicherer Arbeitsweg“:

Das Motiv passt genau zur Situation vor Ort – man muss einen kombinierten Fuß- und Radweg überqueren, um in das Parkhaus zu gelangen. Da dürften Situationen wie die auf dem Plakat abgebildete sicher keine Seltenheit sein. Passt genau, könnte man denken.

Aber was passiert hier wirklich? Entweder ignorieren die Autofahrer das Plakat, dann ist es nutzlos. Oder sie schauen es sich an. Und solange ein Autofahrer auf das Plakat schaut, kann er kaum auf die Verkehrssituation achten. Das Plakat nimmt seine beim Abbiegen sowieso schon strapazierte Aufmerksamkeit noch weiter in Anspruch und lässt weniger für den Straßenverkehr übrig. Bis er die Botschaft des Plakats verstanden und die Implikationen für die aktuelle Situation verarbeitet hat, hat er den Radfahrer längst plattgemacht und vielleicht gleich noch einen Fußgänger erwischt, für den er sonst noch einen Blick übrig gehabt hätte. Das Plakat hätte in dem Fall genau das Gegenteil dessen erreicht, was beabsichtigt war.

Die Plakate sind also bestenfalls nutzlos, schlimmstenfalls verschärfen sie das Problem, das sie lösen sollen. Dass jemand das Plakat überhaupt zur Kenntnis nimmt, daraufhin das eigene Verhalten überdenkt und fortan beim Autofahren voll bei der Sache ist, halte ich für eher unwahrscheinlich.

Leider habe ich auch keine Idee, wie man Verkehrsteilnehmer zu größerer Achtsamkeit motivieren kann. Die Hoffnung auf die Vernunft der Leute dürfte wie fast immer vergebens sein. Bleiben Bußgelder, Punkte in Flensburg, Fahrverbote. Oder Teleheimarbeit. Oder das bedingungslose Grundeinkommen, dann können wir alle zuhause bleiben…

Advertisements

2 Kommentare on “Bei der Sache?”

  1. […] Vielleicht ist auch die Stelle nur ungünstig. Wäre dort nicht dieser Steinpfosten, könnte da noch ein Parkplatz sein. So bewacht das Steindingens einen schönen leeren Platz, wo Leute mit Gepäck auf ihre Abholer warten, wo der Blumenladen gelegentlich Ware ausstellt und wo ansonsten Fahrräder abgestellt werden. Das ist also eigentlich ein Platz, der Autofahrern als Parkfläche zustehen sollte. Vielleicht versuchen deshalb so viele dort zu parken, ohne genauer hinzuschauen, und bocken ihr Auto dann auf zwei Zentnern Granit auf. Na gut, besser Steinbrocken als Leute. […]

    Gefällt mir

  2. […] Sicherheitsbedenken sind so ein Steckenpferd von mir. Ich suche gerne an allen möglichen Stellen Sicherheitslücken, Risikofaktoren und Gelegenheiten für Schiefgänge. Oder besser gesagt, mir fallen sie oft auf, wenn ich einfach nur ganz harmlos durch den Tag gehe (z.B. hier oder hier). […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s