Ausreden

Als Pendler verbringe ich viel Zeit im Zug. Auch wenn ich da bisher noch nichts wirklich Aufregendes erlebt habe, gibt es doch immer wieder mal das Eine oder Andere zu erzählen. Gestern etwa kam der Zug schon mit zehn Minuten Verspätung und musste an der nächsten Milchkanne dann nochmal ein Weilchen warten. Zur Erklärung kam die folgende Durchsage vom Lokführer:

Sehr geehrte Fahrgäste, wegen Einholung einer schriftlichen Anweisung [knister kratz rumpel] Weiterfahrt [krächz polter] um einige Minuten verzögert. Wir bitten um Entschuldigung.

Allgemeines Staunen – Einholung einer schriftlichen Anweisung? Es kam nämlich kein Motorradkurier auf den Bahnsteig gesprintet, kein Hubschrauber ist nebenan gelandet, keine Brieftaube hat Post gebracht. Wer da was für eine schriftliche Anweisung wo und wie eingeholt hat und wieso deshalb der Zug irgendwo im Lauch warten musste, wird wohl ewig Geheimnis der Bahn bleiben. Vielleicht hat man dem Lokführer eine eisenbahnbundesamtliche SMS geschickt, wir wissen es nicht.

Keinen Vorwurf an den Lokführer übrigens. Wenn man ihm sagt, er müsse auf eine schriftliche Anweisung warten, dann muss er das selbstverständlich tun. Dass er anschließend seine Fahrgäste über Grund und Dauer der Verzögerung informiert, ist begrüßenswert. Und Pannen im Umgang mit Mikrofonen machen bekanntlich sogar Vollprofis, da kann man ihm auch keinen Strick draus drehen, zumal der Kern der Mitteilung ja auch angekommen ist. Aber leicht verwundert bin ich trotzdem, was die internen Abläufe bei der Bahn angeht…

Advertisements

5 Kommentare on “Ausreden”

  1. Stefan R. sagt:

    Oj! Ich habe auch einige Zeit per Bahn gependelt und mir ist eine Menge Kommunikationsleghastenie untergekommen, aber das nicht *staun*

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Tjahaha, hier im Ländle ist man eben innovativ, und das hat auch sein Gutes. „Es wird nie langweilig“ trifft es nicht ganz. Aber immer wenn man denkt, man kennt alles, bringt jemand doch noch einen unerwarteten Dreh rein…

    Gefällt mir

  3. birgitrie sagt:

    hier gibt’s auch bahnreise-notizen http://birgitrie.wordpress.com/ liebe grüße

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Herzlich willkommen, und die Eisenbahngeschichten schaue ich mir mal an!

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s