Nochmal Weltuntergang

Seit geraumer Zeit wird viel über den Weltuntergang fantasiert, den die Maya im 9. Jh. angeblich für den 21. Dezember 2012 vorhergesagt haben. Es kursieren auch mehrere Ausweichtermine und alternative Gründe für den Weltuntergang, etwa Kollisionen oder Beinahekollisionen der Erde mit dem Asteroiden Apophis oder dem mit Sicherheit nicht vorhandenen unbekannten Planeten. Das hat weiter nichts zu bedeuten, verschobene bzw. ausgefallene Weltuntergänge haben im christlichen Abendland eine lange Tradition. Solche Weltuntergangsdaten sind auch nicht die einzigen Termine mit eher losem Realitätsbezug. Fertigstellungs- und Eröffnungstermine egal von was werden ebenso wie die projektierten Kosten in aller Regel nicht eingehalten. Es gehört fast schon zum guten Ton, derartige Termine mindestens einmal zu verschieben.

Black Mesa etwa, ein Nachbau des nicht mehr ganz aktuellen Computerspiels Half-Life, ist jetzt nach (hüstel) lediglich acht Jahren Entwicklungszeit und ständigen Vertröstungen dann doch fast fertig und schon mal veröffentlicht worden, wenigstens vorläufig. Vorläufig heißt hier soviel wie unvollständig, die fehlenden Kapitel werden demnächst nachgereicht, ganz bestimmt!

Relativ sicher dürfte die Welt sein, wenn man postuliert, dass sie erst an dem Tag untergeht, an dem der neue Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ tatsächlich fertiggestellt und in Betrieb genommen wird. Oder alternativ an dem Tag, an dem der Freizeitpark im Nürburgring profitabel läuft. Und bis dahin können wir noch lange feiern und uns amüsieren.


2 Kommentare on “Nochmal Weltuntergang”

  1. tinyentropy sagt:

    oha! im ersten moment hatte ich sorge, dass es sich hier um einen dieser wordpress artikel handelt, die einem immer auf der top-artikel-seite ins auge springen und die angst vor einem weltuntergang schüren. gott sei dank ist es das nicht! 😉
    ich setze voll darauf, dass die welt eher untergeht, als dass oben genannte projekte fertiggestellt werden können. 🙂 zumindest sage ich immer, „das werden wir nicht mehr erleben“.

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Also, das mit dem Vergnügungsdingens am Nürburgring ist wohl passé. Den Flughafen, da denke ich, dass wir dessen Eröffnung schon noch erleben könnten. Ich würde es jedenfalls nicht ausschließen. Aber direkt bevorstehen tut das wohl nicht. Kann (um den Seitenhieb gegen die Fehlkalkulierer und Verplaner am Flughafen jetzt nochmal nachzubessern) jedenfalls gut sein, dass eine andere Transporttechnologie das Flugzeug ablöst, bevor BER fertig ist 😉

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s