Unerwartete Leerstelle

Gestern habe ich das auf Duden online das Wort regelmäßig nachgeschlagen, weil ich eine Definition davon haben wollte. Nicht, weil ich nicht weiß, was regelmäßig ist, sondern weil ich es für diesen Artikel genau wissen wollte, um entsprechend klugscheißen und spitzfinden zu können. Wenn ich hier schon sprachliche Erbsen zähle, will ich mich dabei ja nicht allzusehr blamieren.

Außerdem lese ich gern in Lexika und Wörterbüchern herum. Ich habe so manche unterhaltsame Stunde mit meinem dicken alten Collins verbracht, oder mit etymologischen Wörterbüchern „meiner“ Sprachen. Auch mit alten Nachschlagwerken wie der 4. Auflage (1885-1892) von Meyers Konversationslexikon, die dankenswerterweise als Text und als Faksimile in der retro-Bibliothek online verfügbar ist, kann man sich lange amüsieren (vor Jahren hatte ich eine Weile lang Zugang zu einem vollständigen, gedruckten Exemplar; ich liebe alten Bleidruck!). Dudens Deutsches Universalwörterbuch gehört bei mir auch zum Standardinventar, auch wenn ich in dem eher gezielt nachschlage und weniger einfach so herumlese.

Egal, ich lese gerne Definitionen, weil die, wenn sie gut geschrieben sind, etwas präzise auf den Punkt bringen. Ich mag dicht geschriebenes, wo ohne viel Füllmaterial auf engem Raum umfassende Information geliefert wird. Als jemand, der selbst Terminologiearbeit macht und Definitionen schreibt, finde ich in Wörterbüchern immer wieder Anregungen und Beispiele dafür, wie man sowas macht.

** * **

Nun wollte ich also eine Definition für regelmäßig. Der Duden ist im Internet nur einen Klick entfernt, deshalb habe ich dort zuerst nachgeschaut. Für das Suchwort regelmäßig liefert Duden online 260 Treffer, davon 13 unter „Sprachwissen“ und 247 unter „Duden online“. Die erste von 13 Trefferseiten unter „Duden online“ enthält die folgenden Artikel:

kanonisch, verhältnisgleich, geregelt, unregelmäßig, ungleichmäßig, werkstattgepflegt, routinemäßig, phasisch, murig, Passionspielhaus, Sommerkonzert, Würfelmuster, Weintrinker, Wetter, Haschischraucher, Kirchgänger, Kneipengänger, Biertrinker, Bahnfahrer, Festspielstadt

Ein Artikel über regelmäßig ist nicht dabei, dafür einer über das Gegenteil, unregelmäßig. Die aufgelisteten Artikel sind auch nicht alphabetisch geordnet, wo regelmäßig dann recht weit hinten zu erwarten wäre, so ungefähr im dritten Viertel der Trefferliste, etwa auf der 8. oder 9. Seite. Ich kann überhaupt keine Sortierung feststellen, die Auflistung sieht völlig willkürlich aus. Das sieht man auch daran, dass Sport treibend, Sporttreibender und Sporttreibende in dieser Reihenfolge über zwei Seiten verteilt vorkommen.

Diese Artikel haben nur gemeinsam, dass in ihnen das Wort regelmäßig vorkommt. Immerhin erkennt Duden online also mein Suchwort, aber was ich mit den Artikeln soll, in denen mein Suchwort verwendet wird, leuchtet mir nicht ein. Wenn ich ein Wort im Wörterbuch nachschlage, interessiert mich doch nicht, wo das Wort überall vorkommt, sondern was es heißt. An erster Stelle und etwas abgesetzt hätte ich darum den Artikel regelmäßig erwartet, so wie das beim Suchwort gleichmäßig auch geschieht (Screenshots für den Anfang der Trefferliste zu regelmäßig und gleichmäßig). Dem Layout der Trefferliste zufolge bringt Duden online kanonisch als Hauptartikel zum Suchwort regelmäßig, und das ist ja nun wirklich nicht ganz genau dasselbe.

Die Trefferliste bringt ansonsten allerhand hübsche, interessante, abstruse Wörter, aber, um es kurz zu machen, ein Artikel zum gesuchten Wort ist nicht dabei. Also schlage ich meinen guten alten gedruckten Duden auf. Das ist die 4. Auflage des Deutschen Universalwörterbuchs von 2001. Dort steht geschrieben:

regelmäßig: a) bestimmten Gesetzen der Harmonie in der Form, Gestaltung entsprechend; ebenmäßig und b) einer bestimmten festen Ordnung, Regelung (die bes. durch zeitlich stets gleiche Wiederkehr, gleichmäßige Aufeinanderfolge gekennzeichnet ist) entsprechend, ihr folgend

Die Beispiele usw. lasse ich weg, mir reicht diese Definition aus. Die Dudenredaktion hat also in ihrem riesigen Zettelkasten eine Karte mit dem Stichwort regelmäßig, aber der ist auf dem Weg ins Internet wohl irgendwo verschütt gegangen. Ein Grund, weshalb ich meinen gedruckten Duden sobald nicht ausrangieren werde.

———–

Als Kuriosität hänge ich hier noch die vollständige Liste der Artikel an, die Duden online für das Suchwort regelmäßig liefert, sortiert nach den Seiten der Trefferliste:

1: kanonisch, verhältnisgleich, geregelt, unregelmäßig, ungleichmäßig, werkstattgepflegt, routinemäßig, phasisch, murig, Passionspielhaus, Sommerkonzert, Würfelmuster, Weintrinker, Wetter, Haschischraucher, Kirchgänger, Kneipengänger, Biertrinker, Bahnfahrer, Festspielstadt

2: Schweinezyklus, Kurszettel, Beichtvater, beköstigen, Sport treibend, Dampferlinie, Empfangszeit, Jazzbar, Empfangstag, Empfangsabend, Jugendtreffpunkt, Sporttreibender, Lyriden, wohlgeformt, wohlgestaltet, wohlproportioniert, wohltemperiert, rhythmisch, konzinn, notorisch

3: Newsletter, manchmal, irregulär, rituell, Fernsehpublikum, Millepoints, Vereinslokal, Routineüberprüfung, Routinekontrolle, Routineuntersuchung, Zigarrenraucher, Zigarettenraucher, Singularität, Effektenbörse, Pulsation, Bar, Herzton, Sendeplatz, Vereinsbeitrag, Klubbeitrag

4, befischen, Monatsgeld, Gebetsversammlung, Routinesitzung, Routinepatrouille, Sporttreibende, bejagen, Woche, Stuhlgang, periodisch, erwerbsunfähig, zeitungslesend, Mahlzeit, Kinopublikum, Börse, Regelfall, Zeitschrift, Jour, Reportagemagazin, Wetterwarte

5: Pllinium, Rhodeländer, Adressiermaschine, Reisebeilage, Brieffreund, Saure-Gurken-Zeit, Kostgänger, Umsteigestation, Beitragszahler, Berufspendler, Hoewa, Warmbadetag, Einstundentakt, Zubringerdienst, Minutentakt, Infobrief, Jour fixe, Umsteigebahnhof, Wildwechsel

6; Dauerauftrag, Schlafbaum, Gastbeitrag, Zusatzbeitrag, Sendeblock, Pachtzins, Perseiden, beliefern, Grubenbild, Laufkraftwerk, Damenkränzchen, Jugendstunde, Baumscheibe, Seehundsbank, Schließtag, Lesekreis, Frühjahrshochwasser, gleichmäßig, annuell, verkehren

7: Andachtsübung, Massengut, gewohnt, alljährlich, gewohnheitsmäßig, jährlich, fleißig, unvermeidlich, Kunde, Beitrag, Stammpublikum, Miri, Pachtgeld, Taschengeld, Saisonerlebnis, Fernsehkommentator, Haplophase, Reallast, Lastschriftverkehr, Vorsorgeuntersuchung

8: Grenzgänger, Leasingrate, Stammtisch, Klatschkolumnist, Trinkkur, Kehrreim, Hauswein, Informationsdienst, Dauergast, Mitgliedsbeitrag, Haussender, Rundfunkkommentator, Sumpfwald, Regularien, ausüben, tacken, Schulsparen, Fruchtschiff, Stride Piano, Hadernkrankheit

9: Herzperiode, Justizministerkonferenz, Pistengänger, Gittertüll, Bankausweis, laufend, Kommentator, User, Theaterpublikum, Menses, Bildschirmarbeiter, Kegelbruder, Skatbruder, Etesien, Tanzkränzchen, Skatschwester, Kegelschwester, Jassbruder, erschrecken, jedes Mal

10: ebenmäßig, zyklisch, proportioniert, flechten, Ausbildungsjahr, Kränzchen, Hermelin, nachliefern, ständig, Alimente, obligat, Regel, Zeitung, lesen, Inspektion, verbrauchen, Wochenmarkt, Äquinoktialstürme, ernähren, zykloid

11: Wetterschiff, Ordinarium, Kolumne, befliegen, Jugendfest, Jugendkreis, Bierbruder, inserieren, Kindergartenjahr, rasten, durchforsten, Sparplan, proportional, Zyklus, erschrecken, Amateur, Zeittakt, zahlen, Kosmetik, allemal

12: gewöhnlich, Klub, Puls, bestreiten, Aufsicht, Sauna, Salon, Briefkasten, nachgehen, Prämie, all, Sitzung, umschlagen, Periode, herausfahren, aktiv, beziehen, dauernd, edel, Übung

13: Linie, fest, nehmen, Satz, arbeiten, warten, Herz

Nachtrag (14. Februar 2014): Mittlerweile bietet Duden auch eine Definition für regelmäßig an und bringt die erwartungsgemäß an erster Stelle der Trefferliste. Datenbanken sind wohl tückische Biester…

Advertisements

9 Kommentare on “Unerwartete Leerstelle”

  1. hagenz sagt:

    Wörterbücher sind die perfekte Klolektüre 🙂

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Hm, ja, allerdings hätte man da bei den größeren Backsteinen u.U. Schwierigkeiten beim Handling. Wer hat schon ein solides Bücherbrett auf dem Klo, und ein ausklappbares Pult zum Ablegen der jeweiligen Lektüre? Vielleicht könnte man sowas als Nachrüstsatz verkaufen 😉

    Gefällt mir

  3. hagenz sagt:

    Öhm … ich hab ein solides Bücherbrett auf dem Klo … (bin ich jetzt ein Freak?)

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Nö, natürlich nicht 🙂 Ist ja eigentlich ganz vernünftig. Aber nicht in jedem Klo ist Platz für sowas. Und was Wörterbücher angeht, hast Du natürlich recht. Man hat viel Lesestoff, der in schön kleine, prima dosierbare Einheiten aufgeteilt ist.

    Gefällt mir

  5. Pfeffermatz sagt:

    Früher (vor ganz wenigen Jahren?) konnte man auf der Duden-Seite gar keine Definitionen finden, die wollten wohl ihrer eigenen Druck-Ausgabe keine Konkurrenz machen. Das hat natürlich noch nie geklappt, und so freut es mich, dass auch Duden inzwischen online ist, wenn auch mit einer furchtbar schlecht gemachten Seite.

    Gefällt mir

  6. gnaddrig sagt:

    Hast recht, besonders toll ist die Seite nicht. Aber immerhin gibt es jetzt die Definitionen. Was ich sonst auch gern benutze ist das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS). Da ist die Trefferseite schön übersichtlich.

    Gefällt mir

  7. Pfeffermatz sagt:

    Die Seite ist ja klasse – danke!

    Gefällt mir

  8. […] online hat anstelle des Verbs leben übrigens wieder eine unerwartete Leerstelle, dort gibt es nur das Substantiv Leben. Glücklicherweise ist das Digitale Wörterbuch der […]

    Gefällt mir

  9. […] Sie hat ganz allein und von selbst eine bildschöne und elegante Definition hingelegt. Definitionen mag ich nunmal, und Kindern beim Weltentdecken zusehen zu können ist immer wieder faszinierend, erst […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s