Rammstein

Bei uns läuft eine Straße über den Bahnhofsvorplatz. Die ist mit stämmigen Steinpfeilern eingefasst, damit einerseits der Straßenverlauf auf dem durchgängig gepflasterten Platz eindeutig markiert ist und andererseits Fußgänger gut passieren können. Diese Steindinger sind recht massiv, da haben ein paar Besoffene in Randalierstimmung kaum Chancen, die umzukippen.

Es gibt aber eine Stelle am Ende eines Parkstreifens, wo seit Jahren immer derselbe Steinpfeiler gefühlt zwei- bis dreimal pro Jahr umgenietet wird. Mal steht er danach nur ein bisschen schief:

rammstein_schief1   rammstein_schief2

Manchmal schiefer als der Kirchturm von Suurhusen:

rammstein_bedenklich

Und andere Male haut es ihn richtig um:

rammstein_platt

Vielleicht ist das Ding nicht gut sichtbar – der graue Stein hebt sich gegen das grauee Pflaster nicht gut ab. Die Reflektorstreifen sollte man natürlich sehen, aber wer weiß, wo die Leute hinschauen. Wahrscheinlich hat das Infotainmentsystem gerade wieder eine kryptische Meldung gebracht oder die Einparkhilfe hat sich wieder abgeschaltet oder die SMS ging ein wenig länger zu tippen oder was weiß ich.

Vielleicht ist auch die Stelle nur ungünstig. Wäre dort nicht dieser Steinpfosten, könnte da noch ein Parkplatz sein. So bewacht das Steindingens einen schönen leeren Platz, wo Leute mit Gepäck auf ihre Abholer warten, wo der Blumenladen gelegentlich Ware ausstellt und wo ansonsten Fahrräder abgestellt werden. Das ist also eigentlich ein Platz, der Autofahrern als Parkfläche zustehen sollte, finden jedenfalls viele Autofahrer, und das war ja auch jahrzehntelang ein stadtplanerischer Grundsatz: Auto geht vor. Vielleicht versuchen deshalb so viele dort zu parken, ohne genauer hinzuschauen, und bocken ihr Auto dann auf zwei Zentnern Granit auf. Na gut, besser Steinbrocken als Leute.

Egal, immer wieder liegt das Ding flach. Man sieht es dem Stein auch an, er ist zerkratzt, zerfurcht, abgesplittert. Man sollte stattdessen was aus Gummi hinstellen, das müsste man nicht jedesmal aufwändig wieder aufstellen…

Advertisements

One Comment on “Rammstein”

  1. […] hatte ja wieder mal wer unseren Rammstein vorm Bahnhof umgenietet, nur wenige Tage, nachdem der vorige automobilinduzierte Schiefstand […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s