Ex-Rammstein, neu aufgestellt

Neulich hatte ja wieder mal wer unseren Rammstein vorm Bahnhof umgenietet, nur wenige Tage, nachdem der vorige automobilinduzierte Schiefstand repariert worden war. Nun scheint städtischerseits aber endlich jemand auf die Idee gekommen zu sein, dass das auf Dauer eher teuer ist. Jedenfalls haben sie den Stein um ein Verkehrsschild ergänzt. Das steht jetzt direkt daneben und hat in einer für Autofahrer gut sichtbaren Höhe eine rotweiße Markierung aus Klebeband am Pfahl.

Und an Laternenpfähle oder Verkehrsschilder in Innenstädten werden unweigerlich Fahrräder angeschlossen. Das ergibt praktisch jeden Tag rund um die Uhr ein kaum übersehbares Ensemble, so auch hier. Und wenn man das beim Einparken doch übersieht, zerkratzt einem das Fahrrad den Lack, bevor man den Stein touchiert.

Das Geräusch des knitternden und am Lack kratzenden Fahrrads hört man als Autofahrer sicher sofort, und man wird in den meisten Fällen anhalten können, bevor der Stein ins Wanken kommt. Man muss sich dann mit dem Besitzer des Fahrrades herumärgern und u.U. den Pfahl für das Verkehrsschild ersetzen, aber der Stein bleibt stehen. Und auch wenn Lackschäden ärgerlich und teuer sind, so ein gerammter Stein dürfte meist mehr Schaden am Auto anrichten als ein kratziges Fahrrad.

Ich bin gespannt, ob das Kalkül aufgeht und der Stein jetzt länger steht…

Advertisements

One Comment on “Ex-Rammstein, neu aufgestellt”

  1. […] immer in Innenstädten Verkehrsschilder oder Laternenpfähle stehen, hatte ich neulich geschrieben, werden dort Fahrräder abgestellt. Hier hat sich jemand die Mühe gemacht, einen […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s