Was ist viel?

Neulich im Zug. In der Vierersitzgruppe auf der anderen Seite des Gangs sitzt ein Vater mit seinem etwa zweijährigen Sohn.

Sohn: Ist zwei richtig viel?

Vater: Ne, eigentlich nicht.

Sohn: Und drei, ist drei aber richtig viel?

Vater: Drei ist mehr als zwei, ja.

Sohn: Und eins?

Vater: Ne, eins ist noch weniger als zwei.

Sohn: Aber fünf, ist fünf richtig, richtig viel, aber?

Der Junge klappert dann in loser Folge alle Zahlen bis neun ab. Dialoge dieser Art habe ich mit jeder meiner Töchter auch geführt, eine Weile lang ziemlich oft und ausgiebig. Viele Kinder haben so eine Phase, wo sie’s wirklich wissen wollen…

 

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare on “Was ist viel?”

  1. hijack sagt:

    …evtl. sollte man in Anbetracht irgendwann anstehender Taschengeldverhandlungen solche Fragen von Anfang an strategisch geschickt beantworten. ;D

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Interessanter Aspekt 🙂

    Gefällt mir

  3. Rosi sagt:

    Irgendwie ist alles Kapitalismus *grins*

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    So gesehen…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s