Einsilbigkeiten

Die scherzhafte Frage nach der norddeutschen Stadt mit einer Silbe ist nicht mehr ganz neu. Dass die Antwort Bremen lautet (Brehm) ist sicher den meisten bekannt. Auch die zweisilbige norddeutsche Stadt kennt man: Kiel (Kí-jel). Dass Bremen manchmal doch zweisilbig ausgesprochen wird (Bré-jem) lassen wir hier mal beiseite.

Es gibt aber noch mehr einsilbige norddeutsche Städte, etwa Norden (Noorn oder Noan) oder Emden (Emm). Letztere ließe sich mit etwas gutembösem Willen sogar einbuchstabig schreiben (M). Diese Schreibung wäre aber ungenau, weil das ein schönes langes m ist, genau wie im ebenfalls ungenau geschriebenen Brehm.

Ich bin mir fast sicher, dass Brehm und Emm auch in nordeutscher Aussprache nicht wirklich als einsilbig durchgehen. Man hat nur zwei praktisch gleichlautende Silben, die nicht durch einen Vokal oder einen glottalen Plosiv oder sowas in der Art voneinander getrennt sind (Brehm-m und Em-m) und deshalb kaum als zwei Silben wahrgenommen werden (könnnen).

Bestimmt gibt es in der Sprachwissenschaft auch einen Fachausdruck für dieses Phänomen, ich bin nur zu faul, danach zu suchen. Und für den Hausgebrauch ist das mit der Einsilbigkeit allemal genau genug.


2 Kommentare on “Einsilbigkeiten”

  1. Oder auch (Kie-‚üll), wie der Kieläh es auszusprechen pflegt. Wenn er denn deutlich spricht, sonst ist es auch mehr oder weniger einsilbig ein (Kiül). (Brehmn) und (Emn) sind hier selbstverständlich auch einsilbig.

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Kie-‘üll? Ok, mit den Details der Ausprache in der Gegend dort bin ich nicht vertraut, da glaube ich Dir das mal 🙂 Anders gesagt: Danke für die Info.

    Die sprachwissenschaftliche Einordnung überlasse ich jedenfalls gern den einschlägigen Fachleuten, ob das jetzt eine Silbe ist, zwei Silben oder so anderthalb. Aber witzig, wieviele Buchstaben man auf eine effektiv hörbare Silbe verwenden kann…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s