Atomuhr

Die Atomuhr an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Wunderwerk der Technik mit einer Ganggenauigkeit von einer Cäsium-Schwingung in wahnsinnig vielen Jahren oder so, kann man hier im Detail nachlesen. Die Atomuhr der PTB liefert in Deutschland die amtliche Zeit und gibt auch im Internet die Zeit vor.

Verschiedene Webseiten zapfen das Signal der Atomuhr an, um die genaue Uhrzeit anzuzeigen. Und das geht manchmal schief. Hier zum Beispiel steht die Uhrzeit auf einer Seite zweimal, und die angezeigten Uhrzeiten sind nicht identisch. Bei meinem ersten Besuch vor ein paar Wochen war der Unterschied den ganzen Tag lang stabil bei ca. 8 Sekunden, an enem anderen Tag waren es über einen längeren Zeitraum ungefähr 2 Sekunden, im Moment sind es etwa 15 Sekunden.

Und beide Zeiten stimmen nicht mit dem überein, was mein funkferngsteuerter Wecker liefert. Der Funkwecker wiederum geht der Atomuhr in diesem Moment etwa vier Sekunden vor.

Diese Genauigkeit hätte man sicher schon mit dem Chronometer von John Harrison ungefähr zur Zeit des Entdeckers James Cook hingekriegt, dafür braucht man keine Atomuhr. Andererseits ist soeben die waschmaschinengroße Philae nach zehnjähriger Reise (Huckepack auf Rosetta) auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko angekommen, was ohne ziemlich genaue Zeitmessung nicht machbar gewesen wäre.

Zeit, bestätigt sich wieder, ist irgendwie doch relativ, und für den Hausgebrauch muss man das so genau jetzt auch nicht nehmen.

Advertisements

4 Kommentare on “Atomuhr”

  1. Ohja, Uhren. Eine der besten Erfindungen überhaupt.
    Im Schlafzimmer habe ich auch zwei Funkuhren, die sich selbststellen und einen Funkwecker, der unheimlich stabil ist, weil ich ihn morgens schon öfter Mal vom Nachttisch gewischt habe und er mich immernoch jeden Morgen nervtötend aus den Träumen piept.

    Ich hasse es, irgendwie zu spät zu kommen. Wenn ich unterwegs bin, werde ich da oft kribbelig, da ich selten eine Armbanduhr um habe, die Uhr in meinem Auto falsch geht und ich immer wieder vergesse, sie zu stellen. Dann muss ich mich immer auf die Nachrichten verlassen. Ging bisher immer gut. Und morgen werde ich endlich meine Uhr im Auto stellen, die nach einiger Zeit eh wieder falsch geht. Im Cabriolet hätte ich eine Uhr, die ist aber nicht angeschlossen.

    Schöne Grüße
    Lars

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Funkuhren sind was Feines, schon wegen der Zeitumstellung im Frühling und Herbst.

    Aber meine aktuelle Armbanduhr vom ganz unteren Rand des Spektrums geht für meine Zwecke genau genug. Die stelle ich alle paar Monate eine Minute zurück, dann passt das schon. Mehr muss gar nicht, solange ich jeden Tag an Bahnhofsuhren vorbeikomme und meine Zwiebel da abgleichen kann.

    Und in Cabrios braucht man, finde ich, sowieso keine Uhren 😉

    Gefällt mir

  3. noemix sagt:

    Hervorgebracht durch die Natur
    ward mit dem Ei die Eieruhr.
    Denn kocht im Wasser eines man
    und schlägt es auf, so weiß man dann:
    ist innen hartgekocht das Ei,
    sind zehn Minuten nun vorbei.

    (M. Krassnig)

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Und in so’m Ei sind ja auch ganz viele Atome, die beim Kochen schön schnell schwingen. In der Regel wenig Cäsium, darum ist die Eierur geringfügig ungenauer, aber immerhin…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s