Vom Wesen der Dinge

Vor ein paar Tagen auf dem Weihnachtsmarkt im Vorbeigehen aus einer Gruppe teils Glühwein teils Bier trinkender Mittfünfziger gehört:

Eierpunsch, des is doch schwul, des trinkich net.

Jetzt ist ja wieder für ein Jahr Ruhe mit Eierpunsch, da muss der gute Mann erstmal keine Angst mehr um seine fragile Heteromännlichkeit haben.

Advertisements

2 Kommentare on “Vom Wesen der Dinge”

  1. Lalaburg sagt:

    Jaja, die Bedrohung durch die Befrohung mit das heteronormative Selbstverständnis herausfordernden Getränken. Die auch noch Alkohol enthalten. Gibt es dazu nicht vielleicht auch eine Verschwörungshypothese? 🙂

    Ich wünsche ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Und möchte mich herzlich bedanken für die immer wieder launigen wie nachdenklichen Beiträge auf diesem Blog. Weiter so!

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Jaha, „wir“ sind in allergrößter Gefahr. Hier die Islamisierer, dort die Schwulmacher, überall nagen die Wellen des Verderbens an den Ufern des Abendlandes…

    Vielen Dank für die Blumen, freut mich, dass es Dir gefällt 🙂

    Dir wünsche ich auch ein schönes und stressfreies Fest!

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s