Filigran

filigrane_eisnadeln

Wie eine Palisade aus Eispfosten unter einem Felsenüberhang. Könnte Teil der Kulisse für einen Fantasyfilm sein, dabei ist es nur die Bruchkante der Eisschicht über einer zugefrorenen und dann ausgetrockneten Pfütze (ganz in der Nähe der Pfütze mit dem ebenfalls von Eisnadeln eingefassten dreieckigen Loch von gestern).


6 Kommentare on “Filigran”

  1. […] in einer Pfütze unweit der Eisnadelpalisade von neulich und am gleichen Morgen […]

    Gefällt mir

  2. Faszinierende Aufnahme!

    Gefällt mir

  3. gnaddrig sagt:

    Danke 🙂

    Gefällt mir

  4. […] das ich dann als Maßstab auf Vergleichsbildern unterbringen kann. Das wäre sicher auch hieroder hier interessant […]

    Gefällt mir

  5. […] die Eisnadeln in den zugefrorenen Pfützen, die waren schon am Nachmittag weg, und wer weiß, wann Temperatur und […]

    Gefällt mir

  6. […] Jahre wieder wachsen bei Nachtfrost diese feinen Eisnadeln. Da macht dann sogar ein banaler Sandhaufen was […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s