Mit einfachsten Mitteln

Grundsätzlich kann man politische Aussagen schon mit sehr überschaubarem Materialeinsatz öffentlichkeitswirksam platzieren. Hier beispielsweise brauchte es nur ein gebrauchtes Kaugummi und eine Schuhsohle, wie die meisten Zeitgenossen sie sowieso meistens bei sich haben:

Die Aktion thematisiert subtil auch den für manche politische Betätigung unabdingbaren zivilen Ungehorsam, den gezielten Regelbruch und das Neudenken alter Konzepte.

Advertisements

5 Kommentare on “Mit einfachsten Mitteln”

  1. marana41 sagt:

    Na kiek!
    🙂

    Gefällt mir

  2. marana41 sagt:

    Hmm, jetzt wollte ich meinen Kommentar zum Friedenszeichen noch ein wenig ergänzen , aber ich finde keine neue Eingabemaske, na, dann hier.

    Ts, „ich bin zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.“
    oder
    „Spinne am Abend …, (dann stört dich niemand)“

    Also: Man soll ein Friedenszeichen nicht mit Füßen treten und das CND-Symbol erst recht nicht,
    und „Hühner haben keine Busen, weil Hähne keine Hände haben.“

    Ja doch, so war seinerzeit zu meiner Zeit die „Sprechart“.
    🙂

    Gefällt mir

  3. gnaddrig sagt:

    Abgeschickt ist weg, danach kann man eigene Kommentare auf fremden Blogs nicht mehr bearbeiten bei WordPress. Aber so ist ja auch ok.

    Das mit dem Füßetreten ist problematisch, weil hier ja erst das Treten das Symbol geformt hat. Da hat also niemand das Symbol mit den Füßen getreten falls Dich das beruhigt 😉

    Gefällt mir

  4. marana41 sagt:

    So, so, ja, ja, alles klar, ich hatte eher an eine Zuordnung in Form von einer Art „Antwort“ gedacht.
    🙂

    Gefällt mir

  5. gnaddrig sagt:

    Ach so. Das habe ich deaktiviert, weil mir das zu unlesbar ist. Jede neue Antwortebene wird ein Stück weiter eingerückt, und irgendwann hast Du Spaltentexte a la Bildzeitung, alle 12 Anschläge ein Zeilenumbruch. Da soll man entweder so schreiben, dass klar wird, worauf man antwortet oder direkt auf den jeweiligen Kommentar verweisen (im Stil von @[Name des Kommentators] vom [Datum und Uhrzeit].

    Am Liebsten hätte ich es, wenn die Kommentare automatisch durchnummeriert würden, dann könnte man einfacher darauf verweisen. Oder sowas wie bei psiram, da geht es auch ohne diese idiotischen Ebenen.

    Der Zeitstempel vorhandener Kommentare enthält aber einen Link zu dem Kommentar, den kann man kopieren und verwenden.

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s