Strukturen

strukturen_nachtblau strukturen_schlammgruen

Ich konnte mich nicht entscheiden, welches Bild mir besser gefällt, also hänge ich beide hier rein. Aber was ist das überhaupt?

Die Auflösung steht in den Kommentaren.

Advertisements

9 Kommentare on “Strukturen”

  1. cimddwc sagt:

    Ich tippe auf eine rissige Betonmauer, aber wahrscheinlich ist das zu einfach gedacht…

    Gefällt 1 Person

  2. aurorula a. sagt:

    eingetrockneter Matsch in einer Pfütze – oder abblätternde Farbe?

    Gefällt mir

  3. berlienchen sagt:

    hmm, nun hab ich mit meiner Nase fast vor dem Bildschirm gehangen, um in der Vergrößerung noch mehr zu erkennen, aber so richtig will mein Gehirn sich da keinen Reim drauf machen. Hast du mit Filtern gearbeitet oder waren die Motive so? Ich glaube Algen oder so erkennen zu können. Also könnte es was mit Wasser zu tun gehabt zu haben. (was für ein Satz! Kopfschüttel!) Es sieht so für mich aus, als wenn es etwas hinter einer Glasscheibe ist… ich bin gespannt auf deine Auflösung!

    Gefällt 1 Person

  4. gnaddrig sagt:

    Also, ich habe die Fotos zugeschnitten und dann mit der Farbsättigung und dem Kontrast gespielt, sonst ist alles naturbelassen. Es ist nur verstärkt, was schon da war.

    Gefällt mir

  5. aurorula a. sagt:

    Die Zimmerdecke, nachdem die Sauerei vom Wasserrohrbruch im Zimmer drüber weggetrocknet ist? Vielleicht? 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. vilmoskörte sagt:

    Alter Quark, der zwei Jahre offen ganz hinten im Kühlschrank überwintert hat.

    Gefällt 3 Personen

  7. WobIntosh sagt:

    Würde auch auf Farbe tippen, evtl. irgendeine Keramik-Glasur?

    Das bläuliche würde sich sicher als Header für eine Webseite gut machen, das untere könnte ich mir fast gedruckt an der Wand vorstellen.

    Gefällt mir

  8. gnaddrig sagt:

    Also, die Vorschläge kann ich alle nachvollziehen. Alles nicht schlecht, aber eben doch nicht getroffen. Ich wäre aber wohl auch nicht drauf gekommen. (Bei altem Quark hätte ich allerdings anderes Aussehen erwartet.)

    Hier ist jetzt die Auflösung, also Spoileralarm und so.

    Zuerst mal die beiden Fotos unbearbeitet (nur etwas zugeschnitten): Das obere, nachtblaue und das untere, schlammgrüne. Es handelt sich um die Betonbausteine, die den Rand eines Bahnsteig bilden. Der Beton ist sehr glatt. Das Material wirkt nicht verwittert, es ist nicht rissig, da platzt nichts ab, da krümelt nichts.

    Die dunklen verästelten Strukturen sind keine Dreckablagerungen, sondern sie scheinen fest im Beton enthalten zu sein. Sie sind stellenweise tastbar, möglicherweise sind sie weicher als der Beton und darum vom Wetter nach und nach ein wenig ausgewaschen, aber das ist nur Spekulation von mir.

    Ich musste dabei an eine handgeschliffenen Holzoberfläche denken, wo die weicheren Holzteile beim Schleifen stärker abgetragen werden und die härteren, z.B. Astlöcher, ein wenig aus der Oberfläche hervortreten. Viel Relief ist da aber nicht, zur Illustration habe ich hier noch einmal einen anderen Teil der Bahnsteigeinfassung als Draufsicht und dann flach entlang der Oberfläche fotografiert.

    Ob da irgendwelcher dunkle Staub in den Gussformen liegt, der sich dann aufgrund irgendwelcher interessanten physikalischen Effekte (Elektrostatik?) in solchen Mustern sammelt? Keine Ahnung.

    Gefällt 1 Person

  9. aurorula a. sagt:

    Vielleicht ist auch der Betonbock in der Mitte unregelmäßig getroknet und dann zersägt worden um die Fertigteile zu bekommen?

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s