Rodeo in Zeitlupe

rodeo_zeitlupe

An dem kleinen Käfer hatte die Schnecke sich nicht gestört, aber der Maikäfer war ihr dann doch zu viel. Als der ihr auf’s Dach gestiegen war, hat sie angefangen, wild zu bocken und ihr Haus hin- und herzukippen. Hin in 3 Sekunden, zurück in 3 Sekunden, ein Rodeo in Zeitlupe. Die beiden Käfer haben sich davon nicht weiter beeindrucken lassen…

Advertisements

6 Kommentare on “Rodeo in Zeitlupe”

  1. berlienchen sagt:

    Tolle Aufnahme! Wir haben dieses Jahr noch gar keine Maikäfer gesehen.

    Die Schnecke hätte sich ja auch ins Haus zurück ziehen können und abwarten/ schmollen, aber scheinbar hatte sie was wichtiges vor…

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Danke. Mit der Aufnahme bin ich eigentlich nicht so glücklich, da ist zu viel unruhiger Hintergrund, von dem sich die Tierchen zu wenig abheben, aber ich war etwas in Eile und auf die Schnelle ist nichts besseres bei rausgekommen. Macht aber nichts, weil es diesmal auch eher um die Geschichte geht 🙂

    Hier gibt es im Moment ziemlich viele Maikäfer.

    Gefällt mir

  3. berlienchen sagt:

    Hmm, ich habe nicht das Gefühl, dass der Hintergrund zu sehr vom Hauptgeschehen ablenkt. Es ist eine Naturaufnahme, da ähneln die Tiere schon mal dem Untergrund oder der Umgebung, sonst würden sie vielleicht woanders leben. Durch den Fokus auf den Tieren, bleibe ich beim betrachten auch bei den Tieren. Also bleibe ich dabei, dass die Aufnahme toll ist 🙂

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Also, ich wäre der Letzte, der Dir diese Meinung ausreden wollte. Danke 🙂

    Ich würde meine Meinung zum Bild so präzisieren: Inhaltlich gelungen, ich habe es geschafft, diese schräge Szene einzufangen. Fotografisch ist es schon ok, ich hätte mir das aber anders vorgestellt.

    Ok, es gibt zu viele übertolle Fotos im Internet, davon wird man verwöhnt bzw. hängt sich die Latte zu hoch. Dabei arbeite ich ohne Photoshop, Lightroom oder so, ich habe die Bilder im Wesentlichen, wie sie aus der Kamera kommen, mit ein bisschen Kontrast, Sättigung oder Helligkeit verstellt. Insofern ist es vielleicht wirklich nicht so schlecht geworden, und das ist jetzt nicht als fishing for compliments gedacht!

    Gefällt 2 Personen

  5. Pfeffermatz sagt:

    Die Schnecke fing also an, “wild zu bocken“ 😀 Das Bild kriege ich heute nicht mehr aus dem Kopf!

    Gefällt 2 Personen

  6. gnaddrig sagt:

    Klar, also, wild für Schneckenverhältnisse eben 🙂

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s