Borgwürfel

Ein dröger Verwaltungsbau, fotografiert bei weißverhangenem Himmel. Mit viel Kontrast, ordentlich Sättigung und etwas Aufhellung ergibt sich dieses merkwürdig blassbunte kartenhausartige Gebilde.

Eine derzeit populäre Strömung in Design und Architektur baut übrigens solche Fassaden mit pastellfarbenen Elementen, das ergibt dann vergleichsweise helle Beton- oder manchmal Glaswüsten, deren Farbigkeit vermutlich über die Einförmigkeit hinwegtäuschen soll. Klappt aber nicht, finde ich. Das kann man sich überall anschauen, wo großflächige Wohn- und Büroviertel hochgezogen werden. Die Tristesse ist jetzt nicht mehr Waschbetonfarben, trägt keine Blechblenden mehr, sondern kommt hellfarbigtransparent daher (immerhin, das ist besser als Rohbeton in egal welcher Form), bis nach ein paar Jahren Witterung der Schmuddel überall sitzt oder sonstwas schiefläuft. Aber ich schweife ab.

Bei klarem Himmel fotografiert ist die Fassade eine Studie in blau. Die Farben von vorher sind nicht mehr zu sehen:

Bei näherer Betrachtung ein bedrückend düsterer Bau. Alle abweichenden Farben werden geschluckt und die Versuche der Individualisierung einzelner Fenster betonen nur die Einförmigkeit:

Hunderte kleiner, gleichförmiger Büros auf Dutzenden von Stockwerken. Das schreit geradezu nach Kiezneurotikers Lieblingsausdruck: Borgwürfel.

Advertisements

4 Kommentare on “Borgwürfel”

  1. Lakritze sagt:

    Auf dem kontrastreichen Bild sieht man’s: drei sind entkommen.

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Hm, für Fluchttunnel sind die aber alle deutlich zu hoch…

    Gefällt mir

  3. Yadgar sagt:

    Na, wenigstens ist so etwas einfach zu 3D-modeln… 100 POV-Ray-Zeilen sollten ausreichen, damit es zumindest aus einigen hundert Metern Entfernung realistisch aussieht! Aber du hast schon recht, große Architektur geht anders (und, nein, ich meine jetzt nicht irgendeinen neo-bombastischen Spe(e)r(r)müll!)… aber schon das Empire State Building hat eine ganz andere Klasse, nicht nur wegen seiner Ausmaße!

    Gefällt 1 Person

  4. gnaddrig sagt:

    Der Borgwürfel hier ist so erdrückend fantasielos, einfach ein ins Riesige vergrößerter Backstein, der völlig zusammenhanglos in der Stadt herumsteht. Das Empire State Building wird wenigstens immer mal interessant beleuchtet…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s