Formeln, Komplexe, Technologien, Systeme

Körperpflege- und Kosmetikprodukte bevölkern eine ganz eigene Welt. Ihre Vermarktung ist eine besonders ergiebige Spielwiese für Wortschöpfer und Augenwischer. Was da so auf den Etiketten landet ist oft skurril.

Neulich ist mir aufgefallen, dass praktisch auf allen im Haushalt vorhandenen Gebinden mit irgendwelchen Formeln, Komplexen oder Systemen geprahlt wird, habe ich einen kurzen, völlig unsystematischen Streifzug durch zwei Drogeriemärkte gemacht und haufenweise Material geerntet. Bei sorgfältigerem Abgrasen der Regale hätte ich sicher noch ein paar interessante Funde gemacht, aber für den Anfang reicht es wohl auch so. (Außerdem wird man irgendwann schräg angeschaut, wenn man mit der Kamera durch die Gänge läuft und Produkte abfotografiert, darum habe ich die Aktion nicht allzusehr in die Länge ziehen wollen.)

Fangen wir mit Formeln an. Damit scheint übrigens nicht die nach bestimmten Regeln verdichtet dargestellte Information zur Zusammensetzung oder zum chemischen Aufbau bestimmter Inhaltsstoffe gemeint zu sein, sondern der betreffende Inhaltsstoff (oder die jeweilige, sagen wir, chemische Baugruppe) selbst. Jedenfalls kann man sich in Kosmetik und Körperpflege kaum retten vor lauter Formeln.

Eine Hautcreme geht mit einer exklusiven Feuchtigkeitsformel ins Rennen, eine andere mit einer patentierten Feuchtigkeitsformel. Es gibt so schöne Dinge wie eine festigende Anti – Aging – Feuchtigkeitsformel [sic!], eine 1-Minute-Intensive-Feuchtigkeits-Formel oder eine kationische Feuchtigkeitsformel. Weiterhin findet man die hochwirksame Anti-Verblassen-Formel, die NHE-Pflegeformel, eine kopfhautberuhigende Formel, die 123fach Effekt-Formel.

Anderswo reicht es nur für eine eher lahme reichhaltige Feuchtigkeitsformel oder eine recht beliebig klingende spezielle Feuchtigkeitsformel. Manmchmal muss man sich mit einer nicht näher beschriebenen allgemeinen Feuchtigkeits-Formel oder einer genauso blassen Feuchtigkeitsformel begnügen. Wem das nicht reicht, der greift zu Produkten mit belebender Schaumformel oder belebender Frische-Formel oder vieilleicht einer leichten Formel, die dies und jenes bewirken soll.

Manchmal verraten sie auch gar nicht, was die „Formel“ bewirken soll, etwa die konzentrierte Formel, die leistungsstarke Formel, die 3 in 1 Formel [sic!], die einzigartige 6-in-1-Formel. Gern rühren sie noch ein bisschen aktiv in die Formel: Aktiv-Pflege Formel [sic!], stärkende Aktivformeln (nicht nur eine, nein – viel hilft viel – gleich mehrere!), kräftigende Aktivformeln (dto.), einzigartige Aktivformeln (dto.).

Auf die Spitze getrieben haben sie das Formelspiel mit einem Deokristall, der ausschließlich aus dem berüchtigten Aluminiumsalz Ammonium Alum besteht. Beschriftet ist das Produkt mit hautfreundliche Mineralformel.

Neben den Formeln erfreuen sich auch sogenannte Komplexe einiger Beliebtheit. Vermutlich ist das nur ein anderes Wort für Formel, wird aber sparsamer verwendet und hebt sich dadurch besser vom Hintergrundrauschen der Werbeprosa ab. Es gibt den Farbglanz-Komplex, den Biotin-Vitamin B-Komplex, den Bio-Lipid-Komplex, den NanoDerm-Komplex, den Bioaktiv-Komplex Phytelene, einen aktiven Anti-Cellulite-Komplex.

Eine wichtige Rolle spielen auch Technologien. Man arbeitet zum Wohl des Kunden mit professioneller SalonPlex-Technologie, mit professioneller Anti-Haarbruch Technologie [sic!], mit Flexactive™ Technologie[sic!], mit Anti-Gelbstich-Technologie, mit Mizellen-Technologie, und ergänzt die Parade durch Systeme, etwa ein Aufhellungssystem oder das Locken-Twist-System.

Die Lücken füllt man mit doppeltem Öl-Booster oder Bergkristall-Extrakt, mit Farbschutz-Leinsamen-Elixir, flüssigen Haarbausteinen, flüssigem Keratin, mit Nutri-Konzentrat und Kollagen-Aktivator. Und wenn sonst gar nichts hilft, greift man zu Gletscherwasser aus den Schweizer Alpen oder Neo-Calcium.

P.S.: Von einem Haarpflegeprodukt heißt es etwas ungelenk, sein Whiskyduft verleiht dem Haar den ganzen Tag über einen unvergleichlichen Duft. Duft verleiht Duft? Und will ich den ganzen Tag nach Whisky duften? Ich weiß ja nicht…

P.P.S.: Die Beschreibungen von Düften in Kosmetikprodukten sind übrigens ein Thema für sich. Ebenfalls interessant könnte eine Auflistung der Pflanzen, Früchte und Naturmaterialien sein, die überhaupt in dem Zusammenhang genannt werden, egal ob als duftgebende Zutat oder als Wirkstoff.

Advertisements

12 Kommentare on “Formeln, Komplexe, Technologien, Systeme”

  1. Yadgar sagt:

    Bei den Hippies damals was das alles noch ganz einfach: Patschuli drauf und gut!

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Absolut, das hat auch das lästige Waschen weitgehend überflüssig gemacht…

    Apropos Patschuli, da war doch was.

    Gefällt mir

  3. aurorula a. sagt:

    „Formel“ ist eine falsche Übersetzung (á là: der Konjunktiv des Menschen ist unantastbar – „würde“ ist schließlich ein Konjunktiv!) des englischen „formula“. Die eigentliche deutsche Übersetzung (für einen gegebenen Wert von deutsch) ist „Galenik“, was manchmal Zusammensetzung, manchmal Verarbeitung, und manchmal (bei Tabletten o.ä.) Darreichungsform heißen kann. Witzigerweise heißt „formula“ außerdem „Babynahrung“ 🙂
    „Zusammensetzung“ ist allerdings so werbewirksam wie die Zutatenliste auf einer Kekspackung…

    Gefällt mir

  4. vilmoskörte sagt:

    Alles Mumpitz! Genau wie die zahllosen Anzeigen für Produkte der „alternativen Heilmethoden“, die in der Apothekenzeitung erscheinen.

    Gefällt mir

  5. gnaddrig sagt:

    Klar, alles andere würde mich auch sehr wundern.

    Gefällt mir

  6. Lakritze sagt:

    Gickel. Schön, daß das mal jemand alles liest. Muß ich das nicht machen und kann mich trotzdem drüber amüsieren. Herrlicher Artikel; danke.

    Gefällt mir

  7. gnaddrig sagt:

    Danke. Immer gern 🙂

    Gefällt mir

  8. Lo sagt:

    Ich kaufe nur Pflegeprodukte,
    auf denen ein Aufkleber pappt,
    auf dem „Verbesserte Formel!“ zu lesen ist.
    😉

    Gefällt 1 Person

  9. Du hast es jedenfalls in einen hervorragend wirkenden Vokabel-Formel-Komplex gepackt.

    Gefällt mir

  10. gnaddrig sagt:

    😀

    Gefällt mir

  11. Lakritze sagt:

    (Die „flüssigen Haarbausteine“ habe ich vergangene Nacht im Alptraum gesehen. Wer denkt sich so was aus?)

    Gefällt mir

  12. aurorula a. sagt:

    „Flüssige Bausteine“ sind ja im Prinzip Zement – kein Wunder daß die Frisur hinterher auch so aussieht.

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s