Öffentlichkeitsarbeit

Die einen fordern mit arabischsprachigen Aufklebern mutmaßliche Wirtschaftsflüchtlinge „zur Remigration und zum eigentlich selbstverständlichen Einsatz für die eigene Heimat – inklusive der oft einfach zurückgelassenen Familien – auf“. Die anderen finden das nicht richtig und machen die Aufkleber unleserlich.

Meine Meinung zu diesem Themenkreis kann man übrigens hier, hier und hier nachlesen.

P.S.: Das Problem mit der mittlerweile bis weit in die politische Mitte vieldiskutierten Obergrenze für Asylanten hat Herr Schnabulak im Witzkriegblog sehr treffend aufgespießt.

Advertisements

One Comment on “Öffentlichkeitsarbeit”

  1. Yadgar sagt:

    Ob irgendwann auch die Idee der physischen Beseitigung von Un- und Minderproduktiven („Prolocaust“) bis weit in die Mitte der Gesellschaft vordringen wird? Zu befürchten ist es allemal…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.