Weggestellt

Anders als hier kann ich mir nicht recht vorstellen, in welcher Situation jemand solche Schuhe an der Stelle so abstellen wollen sollte. Bei einem ungeplanten Schuhwechsel unterwegs hätte man die Treter sicher auf den Gehwegplatten abgestellt, nicht im nassen Herbstlaub, und man hätte sie anschließend vermutlich auch mitgenommen – sehen ja ganz anständig aus, sowas lässt man doch nicht im Regen stehen!

Manchmal täten mich die Geschichten interessieren, die hinter solchen Funden stecken…

Advertisements

6 Kommentare on “Weggestellt”

  1. Yadgar sagt:

    Da wird wohl einer der ganz, ganz, ganz wenigen wahren Christen (tm, nach Polynym Faulschlamm ca. 0,1 % der Menschheit) entrückt worden sein… im Himmelreich braucht man offensichtlich keine Schuhe! Und für uns Übrige beginnt dann wohl die Drangsalszeit, so richtig zünftig mit 666-Chips, satanistischer Weltdiktatur, Atomkriegen und Supervulkanausbrüchen!
    Soli Deo Gloria! Oder so…

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Hmja, aber warum hat der da im Grünstreifen gestanden?

    Gefällt mir

  3. TeenagerHipsterKind sagt:

    Vielleicht wollte er die Welt spüren

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Wer weiß das schon. Im Regen und bei Temperaturen unter 10°C stelle ich mir das Spüren eher unangenehm vor…

    Gefällt mir

  5. Lakritze sagt:

    Hm. Hat vielleicht gemerkt, daß in unwegsamem Gelände die Fliegen einfacher ist? Und die Flügel besser tragen, wenn man Gewicht spart? Sehr schöner Fund.

    Gefällt mir

  6. gnaddrig sagt:

    Das wird’s sein. Danke 🙂

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s