Himmel von unten

Jetzt habe ich mal wieder wieder einen Blick in die Liste der Suchbegriffe geworfen, über die Leute hierhergefunden haben. Hier wieder eine kleine sortierte Auswahl, wobei die Sortierung nicht eindeutig ist, einige der Suchbegriffe könnten unter mehreren Überschriften auftauchen.

Unverändertes Interesse besteht offenbar an reiskornbezogenen Themen:

– schachbrett auf das erste feld 1 korn und auf die fremden immer das doppelte
erstaunliches über schachbrett und reiskörner
gewicht reiskorn
gewicht durchschnittsreiskorn
schachbretts reißkorn alle ergebnisse
volumen reiskorn mathe
1 millionen tonnen gewicht veranschaulicht
reiskörner schach alle ergebnisse

Dann kommen Fragen aus Politik, Gesellschaft, Geschichte:

– vermuselung, vermuselung
irgendwann muß mal schluss sein nazis
irgendwann sollte doch mal schluss damit sein

Dann finde ich umweltbezogene Suchwörter:

– klimafanatismus
– torfvorkommen indien

Gelegentlich kommen konkrete Fragen zu Themen, die ich hier mal irgendwie gestreift habe:

– wie heisst der hut go trabi go udo
bahn „wagen leer und verschlossen“
brief an falschparker behindertenparkplatz
falschparker bürgersteig kinderwagen zettel
dreckige frontscheibe autobahn
– laminierte windschutzscheibe ford
drehkreuz mit einkaufswagen durchgang
rückwärts rausfahren aus enger parklücke
globuli für kinder mit schlechter laune
schlechte laune homöopathisch
wieviel wasser brauche man um aus kokosmilch light zu machen
sinnlose alltags maschinen

Dann gibt es Tippfehleriges:

– zahkenstrahk von pi

Dann gibt es schräg-interessante Fragestellungen:

– abstand vor fahrenden zuegen halten
himmel von unten
on=abgestellt

Und schließlich ganz Rätselhaftes:

– sixxsixxsixe (Das führt in keiner der von mir getesteten Suchmaschinen auf einer der ersten zehn Trefferseiten zu irgendeinem Text von mir, weiß der Geier…)
warum werden die sätze im englischen qwerbeet gesprochen und nicht so wie im deutschen
– mein leben ist milch

Dem habe ich im Moment nichts hinzuzufügen. Prost.


11 Kommentare on “Himmel von unten”

  1. Ob da jemand nach einer Methode gesucht hat, schlechte Laune homöopathisch zu behandeln? Oder schlechte Laune nur homöopathisch zu dosieren – was sehr lobenswert wäre? Kann man schlechte Laune überhaupt verdünnen?

    Liken

  2. gnaddrig sagt:

    Man kann alles homöopathisch verdünnen, sogar Mondlicht und Elektrosmog. Warum also nicht auch schlechte Laune?

    Gefällt 1 Person

  3. smartphoto78 sagt:

    Witzig. Muss ich auch mal nach schauen

    Liken

  4. gnaddrig sagt:

    Ja, ist immer wieder unterhaltsam. Und man sieht eigene Suchanfragen in neuem Licht. Manches, was ich so ins Suchfenster eingebe mag anderen auch merkwürdig vorkommen und trotzdem genau das liefern, was ich wollte. Interessant, wie der fehlende Kontext Dinge manchmal komisch aussehen läst, die eigentlich durchaus sinnvoll sein können.

    Gefällt 1 Person

  5. Achim sagt:

    Schlechte Laune kommt erst ab D6 so richtig rüber. Bei D12 wirkt sie wie ein Angriff von Aliens.

    Gefällt 1 Person

  6. smurfix sagt:

    > Das führt in keiner der von mir getesteten Suchmaschinen auf einer der ersten zehn Trefferseiten zu irgendeinem Text von mir, weiß der Geier

    Das ist Referer-Log-Spamming. Die Idioten spekulieren darauf, dass der Suchbegriff (mit einem Link auf den Referer) auf irgendwelchen Statistikseiten ganz oben auftaucht, wenn sie genug Zugriffe generieren, und versprechen sich dadurch ein höheres Ranking ihrer Seite.

    Habe ich hier haufenweise.

    Gefällt 1 Person

  7. gnaddrig sagt:

    Nie von gehört (was natürlich nichts heißt), leuchtet aber ein. Und wieder was gelernt 🙂

    Liken

  8. Lutz Prauser sagt:

    Ich schau immer wieder mal in meine Suchstatistik und entdecke stets ‚Schockierendes‘. Ich könnte auch mal wieder darüber schreiben.
    Danke für die Inspiration.

    Gefällt 1 Person

  9. Lakritze sagt:

    Hach, wie schön! Ich lese ja gern von anderer Leuts Flusensieben. Danke.

    Gefällt 1 Person

  10. Lakritze sagt:

    (Und jetzt muß ich darüber nachdenken, was „mein leben ist milch“ alles impliziert.)

    Liken

  11. gnaddrig sagt:

    Da stehe ich auch ratlos davor…

    Liken


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.