Runtergefallen

Fallhöhe ca. 95cm. Hübsches Knittermuster, erstaunliche Formstabilität. Auch interessant, wieviel Staub das Ding vom vermeintlich sauberen Küchenfußboden aufgesammelt hat. Aber egal, das macht das Foto authentischer – keine Maske, kein Make-Up, nicht abgestaubt oder sonstwie aufgehübscht, alles wie im echten Leben!

P.S.: Ich möchte dies nicht als ersten Schritt in Richtung Foodbloggerei verstanden wissen.

Advertisements

11 Kommentare on “Runtergefallen”

  1. Yadgar sagt:

    Mit Helm wäre das nicht passiert…

    Gefällt mir

  2. Yadgar sagt:

    Schokoschaumkuss? Ich verstehe ja, dass das N-Wort nicht mehr so richtig zeitgemäß ist… aber warum nicht Nazikuss? Die sind doch auch braun… ich gehe jedenfalls in der Keramikabteilung regelmäßig zwar keine Neger, aber liebend gerne Nazis abseilen!

    Gefällt 1 Person

  3. christahartwig sagt:

    Erster Schritt in Richtung Foodbloggerei? Das hätte ich Dir nie unterstellt. Aber hast Du vielleicht noch einen Neg… äh…. Schokokuss, den Du in die Mikrowelle setzen und danach fotografieren könntest?

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    @ Yadgar: Oder man ersetzt die Schokolade durch Marshmallow, dann bleibt auch alles heil. Was das Abseilen angeht: Will man so netten Süßkram so unangenehm benennen? Jedesmal, wenn man sowas isst, dann an den geifernden böhmischen Gefreiten denken oder an seine aktuellen Jünger? Nö, dafür nehme ich lieber Essen, das ich nicht mag. Rosenkohl etwa oder Artischocken (wenn man die lang genug liegen lässt, werden die sicher auch eine Art braun).

    @ Christa Hartwig: Wollte halt nur sichergehen 😀

    Gefällt mir

  5. Yadgar sagt:

    @gnaddrig:

    Na ja, Subsaharastarkpigmentiertenküsse sind ausgesprochene Dickmacher, Rrrrrreichsmarrrrrrschall Hermann „Links Lametta, rechts Lametta und der Bauch wird immer fetta“ Göring war wiederum mit 143 kg sogar NOCH dicker als ich, da passt das doch zumindest für mich, der ich mich ums Abnehmen bemühe…

    Gefällt mir

  6. gnaddrig sagt:

    Immerhin, ankucken ist kalorienfrei. Und der Gedanke an den Herrn Rrrrrreichsmarrrrrrschall Hermann hilft sicher auch beim Appetitzügeln…

    Gefällt mir

  7. quersatzein sagt:

    Sogar als gefallener Schokodingsbums sieht der noch zum Anbeissen lecker aus.
    Schnell den Staub wegblasen und das Vergnügen kann beginnen. 🙂
    Lieben Gruss.

    Gefällt mir

  8. noemix sagt:

    Haben Sie gewusst, dass Schokoschaumküsse in Österreich Schwedenbomben heißen.

    Gefällt mir

  9. gnaddrig sagt:

    Nein, das war mir nicht bekannt. Klingt aber gut – Schwedenbombe, schönes Wort 🙂

    Gefällt mir

  10. Achim sagt:

    Bei uns kann man auch vom Boden essen: Man findet immer was 🙂

    Gefällt mir

  11. gnaddrig sagt:

    Allzu blitzeblank geputzt macht es auch keinen Spaß. Schon gar nicht, wenn man selbst putzt…

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s