Und dann war da noch… (27)

… der Mann im fast leeren IC. Geschätzt Mitte dreißig, unauffällig mit Jeans, Pullover, Brille, Bart. Und Zahnbürste im Mund. Er kam zähneputzend den Mittelgang entlanggeschlendert und verschwand im Durchgang zum nächsten Wagen. Ein paar Minuten später kam er wieder zurück, die Zahnbürste in der Gesäßtasche.

Advertisements

11 Kommentare on “Und dann war da noch… (27)”

  1. christahartwig sagt:

    Cool. Du wirst zugeben, dass das besser ist, als gründlich die Zähne putzend, minutenlang eine Toilette zu blockieren. Man könnte sich nun fragen, warum er sich nicht auf seinem Sitz die Zähne erst fertig geputzt hat, und dann, weniger auffällig, … Es ist aber ein eigenartiges Phänomen, dass man den Mund voller Zahnpastaschaum zu haben, gut aushält, solange man mit der Bürste herumfuhrwert, aber einfach nur so den Mund voller Schaum zu haben, sehr unangenehm ist. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. gnaddrig sagt:

    Stimmt. Was mich von so einer Aktion abgehalten hätte ist: Wenn ich fertig bin und den Schaum loswerden will und die nächstgelegenen Toiletten besetzt sind. Dann steht man mit dem Mund voll Schaum, und dann was? Außerdem wird der Schaum beim Zähneputzen nicht weniger, da wäre mir unwohl, keine Ausspuckmöglichkeit zu haben. Aber gut, andere Leute, andere Empfindlichkeiten…

    Gefällt 1 Person

  3. christahartwig sagt:

    Das meine ich: Man muss dann weiterputzen, bis man die Möglichkeit zum Ausspucken hat. Solange man putzt, ist das mit dem Schaum nicht so eklig, – Aber vielleicht wollte der Typ auch einfach nur cool sein.

    Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Kann natürlich auch sein. Der wirkte aber so geruhsam, das kam mir nicht inszeniert vor. Andererseits, wer weiß 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. christahartwig sagt:

    Meistens merkt man es, wenn Lässigkeit nur aufgesetzt ist. Aber die Zahnbürste in der Gesäßtasche ist ein bisschen obercool.

    Gefällt mir

  6. Ich war schon immer fasziniert von Menschen, die beim Zähneputzen rumlaufen können. Oder beim Gehen Zähneputzen, wie man’s nimmt. Ich würde eine deutlich sichtbare Tropfspur hinterlassen.

    Gefällt 1 Person

  7. Yadgar sagt:

    @gnaddrig, 14.02.2018, 14:05:

    Wie lang war der Bart denn? Ich meine, was ein richtiger Hipster ist, der leistet sich auch mal solche Auftritte…

    Gefällt mir

  8. gnaddrig sagt:

    Das war ein eher kurzer Vollbart, also keine typische Hipsterangelegenheit.

    Gefällt mir

  9. Also, ich fahr da mal mit der U-Bahn zur Stosszeit am Nachmittag, steigt da ein junger Mann ein. Müsli essend. Aus einer Müslischüssel. In der U-Bahn.
    Ich glaube ich sollte auch so eine Rubruk auf meinem Blog machen…

    Gefällt 1 Person

  10. gnaddrig sagt:

    Mir zumindest begegnen immer wieder so Sachen, die einfach zu schön sind um sie nicht zu erzählen.

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.