Spiegelbau

Advertisements

9 Kommentare on “Spiegelbau”

  1. christahartwig sagt:

    Bei der fotocommunity würdest Du dafür ein superfachmännisches Lob bekommen. Ich kann Dir nur ganz unfachfraulich sagen, dass Du den Blickwinkel total schön hinbekommen hast: spiegelrichtig spiegelverkehrt sozusagen.

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Danke mal wieder 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. christahartwig sagt:

    Da nicht für. Mal wieder verdient. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Yadgar sagt:

    Was mich etwas wundert ist, dass die Spiegelung des nach vorne rechts ragenden Gebäudeteils so seltsam abgeknickt aussieht (im Gegensatz zur Spiegelung des anderen Teils)…

    Gefällt mir

  5. gnaddrig sagt:

    Auf den ersten Blick nicht einleuchtend, stimmt.

    Der Winkel des Spiegelbildes muss sich aus dem Betrachtungswinkel des Fotografen auf die blaue Glasfront (hier vielleicht 30°) ergeben. Eine andere Aufnahme aus anderem Blickwinkel müsste deshalb ein entsprechend anderes Spiegelbild zeigen. Diese Aufnahme mit einem Blickwinkel von deutlich größer als 45°
    zeigt aber dasselbe Spiegelbild. Die Ecke der gespiegelten blauen Fassade endet sogar ungefähr an derselben Stelle am unteren Rand der zweiten Platte in der oberen Reihe der gelben Fassade.

    Allerdings scheint die gespiegelte blaue Fassade ungefähr in demselben Winkel aus der (vorgestellten Fortsetzung der) blauen Fassade herauszuragen, wie der Fotograf auf die blaue Fassade blickt – im ursprünglichen Foto oben eher flach, in diesem eher steil. Einfallwinkel gleich Ausfallwinkel gilt also doch irgendwie, nur fehlt mir aus dem Stand das Handwerkszeug, den Unterschied zwischen den beiden Aufnahmen mathematisch zu erfassen. Vielleicht kann jemand, der sich mit sowas auskennt, was zu sagen?

    Gefällt mir

  6. Jürgen sagt:

    Ich frage mich, ob die Verkleidungsplatten, die den rechten Gebäudeteil spiegeln, exakt plan und senkrecht eingebaut sind. Eine leichte Krümmung würde zumindest erklären, warum die Spiegelungen der bandförmigen Strukturen nach links immer mehr aufgeweitet werden. Eine Abweichung von der Senkrechte würden den Knick erklären (aber bei einem so starken Knick müsste auch die Schrägstellung erkennbar sein und das sieht für mich nicht so aus).

    Gefällt 1 Person

  7. Spiegelungen sind schon etwas Tolles!

    Gefällt mir

  8. gnaddrig sagt:

    Ja, jedesmal wieder.

    Gefällt mir

  9. […] ein Spiegelbau, aber diesmal in grün. In Wirklichkeit war es sonnig und nicht so […]

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.