Ohne Aussage

Leerer Bilderrahmen steht auf einer Parkbank; durch das Glas sieht man teils die Bank hinter dem Glas, teils spiegeln sich Himmel und Baum darin.

Manchmal hat man einfach nichts zu sagen oder zu zeigen. Muss ja auch nicht.

Insgesamt sieht das Ensemble so aus:

Leerer Bilderrahmen steht auf einer Parkbank; durch das Glas sieht man teils die Bank hinter dem Glas, teils spiegeln sich Himmel und Baum darin.

Würde mich trotzdem interessieren, wie das zustandekam – wer hat einen leeren Bilderrahmen dabei, und warum stellt man den so auf eine Parkbank? Sicher nicht in der Hoffnung, dass ein Blogger vorbeikommt und das ganze ins Internet stellt…

Werbeanzeigen

12 Kommentare on “Ohne Aussage”

  1. cimddwc sagt:

    Vielleicht waren die Warnschilder alle?

    Gefällt 2 Personen

  2. gnaddrig sagt:

    Das kann natürlich sein. Bestimmt war das so.

    Liken

  3. wildgans sagt:

    Das zweite, ein feines Geschichtenanstoßfoto!

    Gefällt 1 Person

  4. gnaddrig sagt:

    Nur zu 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Ich hoffe, du hast den armen Bilderrahmen adoptiert; Nich nur seinetwillen, sondern auch weil gute Bilderrahmen nicht ganz billig sind…

    Liken

  6. nömix sagt:

    Symbolbild: „Aus dem Rahmen gefallen“

    Liken

  7. gnaddrig sagt:

    @ Herr Johannes: Nein, ich mochte das idyllische Ensemble nicht zerstören. Außerdem war ich auf dem Fahrrad unterwegs, ohne Unterbringungsmöglichkeit für so einen Rahmen mit Glas drin und zu weit von zuhause, um das einhändig zu fahren.

    Liken

  8. gnaddrig sagt:

    @ nömix: Tja, und jetzt liegt vermutlich irgendwo ein entrahmtes Bild. Könnte man – blöder Witz – vielleicht Vollmilch auf diese Art einfach und billig entrahmen? Erst ein-, dann aus- oder entrahmen…

    Liken

  9. Yadgar sagt:

    Kunst liegt offensichtlich auch im Auge des Betrachters – oder in ihrer Selbstdeklaration als solche. Eventuell genügt es sogar, wenn der Ausführende bereits einen Ruf als Künstler hat…

    Anders ausgedrückt: wenn ich mit blankem Hintern einen Haufen auf die Domplatte setze, ist das nur Belästigung der Allgemeinheit (§ 118 OWiG)… ziehe ich aber vorher mit Kreide ein Zweimeter-Karree um mich und schreibe dran „Anal-Heroische Performance!“ könnte es Kunst sein… bei Jonathan Meese wäre es das sogar ohne Kreidekarree!

    Liken

  10. gnaddrig sagt:

    Absolut. Hier ersetzt das Auto die antike Tonne, geht alles.

    Liken

  11. Yadgar sagt:

    @gnaddrig:
    „Hier ersetzt das Auto die antike Tonne“

    Bist du sicher, dass du unter dem richtigen Blogeintrag kommentiert hast?

    Liken

  12. gnaddrig sagt:

    Nein, jetzt wo Du’s sagst fällt mir auch auf, dass da was nicht stimmt.

    Liken


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.