Zimtsterne

Hey, gnaddrig…

Hm?

Wäre es nicht langsam mal wieder Zeit für ein Stück Text?

Hmja, vielleicht, warum?

Immer nur Fotos ist doch nichts auf Dauer.

Ja, schon. Weiß nicht. Ist doch auch Text bei.

Aber nicht richtig. Viel zu wenig, das zählt doch nicht. Mal wieder n richtigen Text, bisschen länger, mit Tiefgang und so.

Hmm, und worüber jetzt?

Du hast doch ständig zu allem ne Meinung.

Und?

Dann raus damit, mein mal was!

Ähm, was denn?

Meine Güte, irgendwas, Tempolimit, Bubble Tea, Deutschrap, Kalendersprüche, 10 Gründe für Urlaub in Egalwo, gibt ja genug, da wird dir doch was einfallen!

Also, dieses Jahr nicht mehr. Ist noch was von den Zimtsternen da?

Erbarmung…

_______

Das Format „Zwiegespräch mit der eigenen Muse“ habe ich schamlos bei Muse & Me von Nick Harkaway abgekupfert. Auf dem Tumblr-Account tut sich zwar leider seit einer Weile nichts mehr, ein Besuch lohnt sich aber trotzdem – da gibt es großartige Selbstgespräche eines eigenwilligen und originellen Autors (Debüt: Die gelöschte Welt).


4 Kommentare on “Zimtsterne”

  1. Mindsplint sagt:

    Feine Idee und gut in Szene gesetzt. 🌟⭐🌟

    Liken

  2. gnaddrig sagt:

    Danke 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. nömix sagt:

    Wem nichts einfällt worüber er schreiben könnte, der kann immer noch darüber schreiben dass ihm nichts einfällt, worüber er schreiben könnte.
    (frei nach Wolfgang Bauer)

    Gutes Gelingen im neuen Jahr!

    Liken

  4. gnaddrig sagt:

    Danke, gleichfalls 🙂

    Liken


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.