Ruhe vor dem Sturm

Einzelnes graubraunes Blatt (elliptisch mit Spitze an beiden Enden, gezahnte Ränder) liegt auf graubraunem Schotterweg mit etwas Straßenstaub in der Mitte des Blattes; die Ränder durch Rauhreif hervorgehoben

Einen Tag bevor Orkan Sabine hier durchfegen soll, kann dieses Blatt noch in aller Ruhe gut getarnt auf dem Feldweg liegen.

Einzelnes graubraunes Blatt (elliptisch mit Spitze an beiden Enden, gezahnte Ränder) liegt auf graubraunem Schotterweg mit etwas Straßenstaub in der Mitte des Blattes; die Ränder durch Rauhreif hervorgehoben


6 Kommentare on “Ruhe vor dem Sturm”

  1. Yadgar sagt:

    Diesem Orkan wird selbstverständlich allein hier in Köln mehrere Millionen Tote (onanier, spritz, spritz!) fordern, schließlich müssen ja Klicks generiert werden, das Kokain für die Afterwork-Parties ist so teuer…

    Liken

  2. Achim sagt:

    In Berlin ist immerhin ein Dach abgedeckt worden und ein Baugerüst umgestürzt. Außerdem musste ein 30 qm großes Werbebanner gesichert werden… Ansonsten das übliche: schlechtes Wetter aus mehr oder weniger westlichen Richtungen ist gar nicht mehr so schlecht, wenn es im Osten ankommt 😉

    Liken

  3. gnaddrig sagt:

    Hier ist die Welt bislang auch nicht untergegangen. Ein paar abgerissene Äste, umgekippte Mülltonnen, Verkehrsschilder und Bauzaunelemente, einzelne Dachziegel, nichts Weltbewegendes.

    Aber auf dem Feldberg Spitzengeschwindigkeiten über 170 km/h, das ist schon ganz anständig, bin froh, nicht dort oben gewesen zu sein…

    Liken

  4. gnaddrig sagt:

    Das Blatt dürfte allerdings nicht mehr dort liegen, wo ich es fotografiert habe.

    Liken

  5. Achim sagt:

    Gestern im Fernsehen waren Bilder vom Brocken, wo Leute einfach umgeweht wurden. Da kann man nur sagen: „Und, was lernt euch das?“ Bei so einem Wetter stellt man sich nicht ohne irgendwas zum Festhalten auf einen Berggipfel. Sehr süß auch diese Information aus dem Tagesschau-Ticker: „Bei Stürmen wie „Sabine“ werden meist auf den Bergen die Spitzengeschwindigkeiten gemessen.“ Kulturpessimismus an: Früher musste einem der Zusammenhang nicht in der Tagesschau erklärt werden,

    Gefällt 1 Person

  6. gnaddrig sagt:

    Ja, Bergwandern bei Okan ist dann schon ganz nahe an der Qualifikationsschwelle für den Darwin-Award.

    Liken


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.