Klirr

Graffito: Schriftzug "Klirr" auf Verteilerkasten, dabei sieht das Klirr so aus, als sei er auf eine Glasscheibe gemalt, die in mehrere Scherben zerbrochen ist.

Wie nennt sich das, wenn man ein Wort, das ein Geräusch darstellt, so typografisiert oder sonst grafisch gestaltet, dass das Schriftbild das Geräusch darstellt. Oder vielleicht nicht das Geräusch, sondern einen Gegenstand, dem das Geräusch gerade passiert. In diesem Fall befände sich das Klirr auf einer Glasscheibe, die gerade in Scherben geht.

Ist das lautmalerisch? Im gängigen Sinne wird mit lautmalerisch ja ein Wort beschrieben, das ein Geräusch nachbildet. Rumms, klack, rumpeln, quietschen, so Sachen. Man „malt“ mit Lauten, obwohl das „Malen“ da ja eben nichts Optisches ist, sondern etwas Akustisches.

Hier malt man tatsächlich und stellt dabei einen Laut (oder eigentlich eher ein Geräusch) grafisch dar. Ist das nicht viel Lautmalerischer als althergebrachte Lautmalereien wie wauwau, miau, zisch oder knarz? Wenn man das gut eingeführte Wort lautmalerisch nicht um diese Bedeutung erweitern will, wie nennt man das dann?

Als Untergrund dient hier übrigens wieder ein Verteilerkasten. Wenn man’s nicht ganz so stark ins Schwarzweiße manipuliert, sieht es übrigens auch nicht schlecht aus:

Graffito: Schriftzug "Klirr" auf Verteilerkasten, dabei sieht das Klirr so aus, als sei er auf eine Glasscheibe gemalt, die in mehrere Scherben zerbrochen ist.

Und dabei fühle ich mich plötzlich irgendwie beobachtet:

Graffito: Das zweite r des Wortes "Klirr" ist unvollständig, aber dafür lässt sich in der zerkratzen Oberfläche des Kastens ein Gesicht ahnen; hier habe ich die Augen und den Mund zur besseren Sichtbarkeit nachgezeichnet.

 

 


4 Kommentare on “Klirr”

  1. Yadgar sagt:

    Vielleicht „onomatografisch“?

    Gefällt 1 Person

  2. gnaddrig sagt:

    Als Gegenstück zu „onomatopoetisch“? Hmja, aber doch eher zu hochschwellig für die Umgangssprache.

    Liken

  3. nur selten funktioniert es, lautmalerisch unterwegs zu sein. neulich aber (noch immer homeoffice) teilte ich einem kollegen per mail mit, er habe die sache „ratzzzfatzzz“ erledigt. ich schätze, genauer hätte man es nicht sagen können.

    Gefällt 1 Person

  4. Yadgar sagt:

    @erphschwester:
    „„ratzzzfatzzz““

    Oha, das klingt aber nach von schlecht justiertem Uralt-Nadeldrucker zerfetztem Endlospapier!

    Gefällt 1 Person


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.