Außenwirkung

Mal angenommen, jemand betreibt einen kleinen aber ambitionierten Möbel- und Innendesignladen, der das wohlhabendere Ende der nicht wirklich Reichen im Visier hat. Da gibt es Beistelltischchen ab 500 Euro, Nippes für ähnliche Beträge, als Deko Stereoanlagen von Bang & Olufsen und so Sachen, aber nichts wirklich richtig Teures. Man schielt wohl auf eine, sagen wir, bürgerliche High-End-Klientel.

Man pflegt dort eine wohl selbstbewusst und unsentimental gemeinte Eleganz, die stellenweise ins deutlich Abgehobene spielt. Die Sachen sind nicht hässlich genug für wirkliche Großkotzigkeit, nicht hübsch genug für normales Wohnen. Man gibt sich viel Mühe mit aufwändig gestalteten Schaufenstern, zeigt dort gediegene Wohnsituationen und passende Accessoires.

Gleichzeitig stellt man die ansonsten sehr sorgsam komponierte Auslage recht freigiebig mit irgendwelchem halbsortierten Qualitätskleinkram voll. Das erinnert ein bisschen an die Grabbelkisten im Kassenbereich mancher Läden, wo das Sortiment sozusagen am billigeren Rand ausfranst.

Immerhin, diese Resterampekomponente zieht die Blicke in die Fenster, und beim Betrachten fällt auf, dass in jedem Fenster auf dem spiegelnden Steinboden eine Dose Silberfischchenköder in bester Sichtweite liegt. Das stört mir den Gesamteindruck dann wirklich ein bisschen. Fehlt eigentlich nur noch ein Rattenköder im Eingang…


4 Kommentare on “Außenwirkung”

  1. Lo sagt:

    Ebenso ernüchternd sind auch tote Fliegen…

    Liken

  2. gnaddrig sagt:

    Stimmt, aber in der Hinsicht war der Laden einwandfrei, kein Stäubchen, nichts, wirklich vorbildlich.

    Gefällt 1 Person

  3. Yadgar sagt:

    „ambitionierten Möbel- und Innendesignladen, der das wohlhabendere Ende der nicht wirklich Reichen im Visier hat“

    Da fällt mir ein Schaufenster an der Kölner Tunisstraße (schräg gegenüber der Oper) vor ungefähr 15 Jahren ein – auch so eine Design-Firlefanzothek, da stand so eine sich avantgardistisch gerierende WC-Garnitur, und die Klobürste trug allen Ernstes den Namen „Excalibur“! Ich habe mich vor Lachen kaum mehr eingekriegt…

    Gefällt 1 Person

  4. gnaddrig sagt:

    Klasse, auf sowas muss man erstmal bringen. Dann müsste die halterung für die Bürste am besten noch aus Granit sein…

    Liken


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.