Fensterblick

Blick auf zwei nebeneinanderliegende Fenster einer dunklen Fassade, in denen sich gegenüberliegende Gebäude und ein Stück Himmel spiegeln; die in Wirklichkeit gerade Kante des GEbäudes ist im Spiegelbild wellig und andere Teile des Spiegelbildes sind ebenfalls verzerrt.

Natürlich weiß ich, dass und warum Doppelglasfenster in Wirklichkeit fast immer Zerrspiegel sind. Aber irgendwie könnte das Gebäude im Spiegel trotzdem ein Frühwerk von Salvador Dalí sein, eine erste zaghafte Spielerei mit schmelzenden Gegenständen (später hat er in der Hinsicht ja richtig die Sau rausgelassen).

Blick auf zwei nebeneinanderliegende Fenster einer dunklen Fassade, in denen sich gegenüberliegende Gebäude und ein Stück Himmel spiegeln; die in Wirklichkeit gerade Kante des GEbäudes ist im Spiegelbild wellig und andere Teile des Spiegelbildes sind ebenfalls verzerrt.


2 Kommentare on “Fensterblick”

  1. Yadgar sagt:

    Also, die Fensterscheiben in den Ostberliner Straßenbahnen 1990 waren noch um einiges welliger… Weltniveau!

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Mag sein, und die haben das ganz ohne Vakuum geschafft, vermute ich. Handgegossen wahrscheinlich.

    Gefällt mir


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.