Zwiebel

Zwischen Wurzel und Spitze quer durchgeschnittene rote Zwiebel mit grünen Trieben in der Mitte

Wenn das Leben Dir Zwiebeln gibt, mach Limonade, nein, das war bei Zitronen. Also, wenn das Leben Dir Zwiebeln gibt, äh, mach Hustensaft draus. Oder Fotos.

Diese Zwiebel hier hatte ein paar Tage angeschnitten in der Küche gelegen…

Zwischen Wurzel und Spitze quer durchgeschnittene rote Zwiebel mit grünen Trieben in der Mitte

Zwischen Wurzel und Spitze quer durchgeschnittene rote Zwiebel mit grünen Trieben in der Mitte

Zwischen Wurzel und Spitze quer durchgeschnittene rote Zwiebel mit grünen Trieben in der Mitte

 


6 Kommentare on “Zwiebel”

  1. Yadgar sagt:

    Nee, wenn das Leben dir *Estragon* gibt, dann mach Limonade draus – jedenfalls, wenn du kartwelophil bist! Das mit dem Estragon ist mir vorigen Sommer tatsächlich passiert, eigentlich wollte ich Oregano… aber ohne Brille (die mit Maske eh immer nur beschlägt) lange ich mit meinen Leider-nicht-Luchsaugen schon mal daneben. Jetzt brauche ich nur noch ein Rezept für die original georgische Estragon-Limo…

    Gefällt mir

  2. Achim sagt:

    @gnaddrig: Ich finde da immer beeindruckend, wie lebendig das Gemüse noch ist! Porreestangen wachsen auch weiter, wenn sie eine Weile liegen. Na ok, ist ja ein Verwandter.

    @Yadgar: Mit Estragon und Weißwein kann man aber einen schönen Sud machen, um Fisch drin zu garen!

    Gefällt 1 Person

  3. gnaddrig sagt:

    Hm, irgendwo habe ich mal Basilikum-Nochirgendwas-Limonade gesehen. Bin skeptisch…

    Gefällt mir

  4. Yadgar sagt:

    @Achim:
    „Mit Estragon und Weißwein kann man aber einen schönen Sud machen, um Fisch drin zu garen!“

    Ihhh, Lallkohol… ich weiß, Georgienfreak und Alkoholverächter, das passt nicht so richtig zusammen… aber bei mir passt so vieles nicht zusammen!

    Gefällt mir

  5. Achim sagt:

    @ Yadgar: Alkohol verfliegt bei 70°, da ist nix mehr drin, wenn der Fisch gar ist 😉

    Gefällt mir

  6. nömix sagt:

    Aus dem »Leitfaden für angehende Foodblogger«:
    Erste Schritte: Wir beginnen mit den Zutaten für ein Gulasch 😉

    Gefällt 1 Person


In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.