…wissen nur noch nicht wie

In Diskussionen über die Frage, ob Homöopathie eine über den Plazeboeffekt hinausgehende Wirksamkeit habe, hört man von Befürwortern der Homöopathie gelegentlich Aussagen dieser Art: Wir wissen, dass sie wirkt, aber wir wissen (noch) nicht, wie sie wirkt.

Das klingt zunächst ganz vernünftig. Man kommuniziert transparent, dass man nicht alles weiß und sortiert das Gewusste und das nicht Gewusste sauber auseinander.

Sie wissen also, dass es wirkt, aber sie wissen nicht, wie oder warum es wirkt. Das ist ja auch eigentlich kein seltenes Szenario – bei vielen Medikamenten weiß man ziemlich genau, wie sie wirken, aber bei vielen eben nicht. Das tut der Wirksamkeit keinen Abbruch. Eine tatsächlich vorhandene spezifische Wirksamkeit von Medikamenten kann man in aller Regel mit wissenschaftlichen Methoden zuverlässig nachweisen, auch ohne dass man den Wirkmechanismus versteht. Und einen solchen Nachweis müssen Hersteller im Rahmen des Zulassungsverfahrens von Medikamenten auch führen. Ohne diesen Nachweis wird das betreffende Mittel in Deutschland nicht als Medikament zugelassen.

Für homöopathische Mittel gibt es diese Hürde nicht. Die werden in der Regel einfach nur registriert, und dafür reicht es in wesentlichen aus, wenn die Homöopathen sich einig sind, dass ein bestimmtes Mittel wirksam im Sinne Hahnemanns ist. (Die Anforderungen an Qualitätsstandards bei der Produktion, also Qualität der Zutaten, Sauberkeit der verwendeten Geräte, penible Einhaltung der Vorgaben in den Rezepturen usw., unterscheiden sich ansonsten nicht von denen der „normalen“ Pharmaindustrie.)

Sie „wissen“ also, dass es wirkt, aber sie wissen nicht, wie oder warum es wirkt.

Das klingt auf den ersten Blick ganz vernünftig. Wenn man aber genauer hinschaut, machen sich Homöopathieverfechter mit dieser Aussage lächerlich. Wenn sie nämlich selbst sagen, sie wüssten nicht, wie die Wirkung homöopathischer Mittel oder Behandlungen zustandekommt, müssen sie sich fragen lassen, wieso sie dann so viele Erklärungen zur Wirksamkeit liefern, oder worauf diese Erklärungen beruhen. Auf Wissen ja offenbar nicht.

Beispiele für solche Erklärungen findet man auf den Webseiten der meisten Hersteller homöopathischer Mittel, ebenso bei homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern, bei homöopathisch orientierten Ärzten, beim Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte, auf Gesundheitsseiten usw.

Alle diese Erklärungen – Simileprinzip, Potenzierung, geistartige Arzneikraft, in der Dilution gespeicherte Information als Heilmittel, Wassergedächtnis, Mikrostrukturen im Wasser, Nanopartikel, Frequenzen usw. – sind dann offensichtlich unbegründete Phantasiegeschichten. Die Homöopathen wissen ja selbst nicht, wie oder warum ihre Methode wirkt, und deshalb können sie auch gar nicht wissen, ob oder inwieweit eines der erwähnten Erklärungsnarrative zutrifft. Dann trotzdem solche ausgeklügelten Erklärungsmodelle anzubieten wirkt auf mich reichlich halbseiden.

Und eigentlich kann man sich die ganzen Erklärungen von vornherein sparen, solange nicht gezeigt wird, dass Homöopathie überhaupt eine Wirksamheit hat, die über den Plazeboeffekt hinausgeht. Tut sie nach dem Stand der Forschung aber nicht. In Sachen Wirkung ist Homöopathie nicht von Plazebo zu unterscheiden. Es gibt nichts Behandlungsbedürftiges, das mit Homöopathie besser weggeht als ohne. Und ohne Wirkung gibt es keine Wirkweise, keine Wirkmechanismen. Darum kann es auch keine Erklärungen dafür geben.

Homöopathie wirkt nicht besser als Plazebo ist alles, was da zu sagen bleibt.

Autor: gnaddrig

Querbeet und ohne Gewähr

5 Kommentare zu „…wissen nur noch nicht wie“

  1. …siehe auch Bachblüten, Familienaufstellungen nach Bert Hellinger und der Dauerbrenner der Sicherheits-Esoterik: FAHRRADHELME!

    Gefällt mir

  2. @ Yadgar: Naja, bei Fahrradhelmen ist eigentlich recht gut verstanden, wie sie funktionieren und dass sie in bestimmten Unfallszenarios Kopfverletzungen vermeiden. Das ist pure Mechanik. Was soll daran esoterisch sein?

    Gefällt mir

In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: