Abgestellt (3)

Diesmal kein Fahrzeug, sondern ein Glas mit Apfelsaft- oder Weißweinschorle. So genau habe ich es mir dann doch nicht angeschaut. Allerdings finde ich es erstaunlich, dass das Glas da so stabil steht – es sieht ja doch ein wenig heikel aus, so auf der schrägen Fläche, und dann gegen den runden Ampfelpfahl gelehnt.

Witzig finde ich die Wellenlinien im Glas. Woher die weißen Linien kommen, ist schon klar – Straßenbemalung. Aber die schwarzen Linien? Der Pfahl selbst, an dem das Glas lehnt?

Autor: gnaddrig

Querbeet und ohne Gewähr

8 Kommentare zu „Abgestellt (3)“

  1. Hatte ich auch überlegt, aber dafür erscheint er mir zu kräftig. Der restliche Straßenbelag ist farblich ja ganz gut zu erkennen im Glas, und der auf der Straße wirklich schwarze Streifen, wo zwei asphaltierte Flächen aufeinandertreffen, ist deutlich dünner, der dürfte im Glas trotz Verzerrung nicht so fett rauskommen. Bin einigermaßen ratlos.

    Gefällt 1 Person

In den Wald hineinrufen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: