QR-Code (2)

Ältlicher ISO-Container mit deutlichen Gebrauchsspuren und mehreren in abweichender Farbe ausgeführte Flickstellen, deren Gesamtform wie aus rechteckigen Teilen zusammengefügt wirkt.

Ist so die Idee zu QR-Codes entstanden? Jemand könnte angefangen haben, ISO-Container mit einem einfachen System aus farbigen Blöcken zu kennzeichnen. Vielleicht ein Dispatcher, der es leid war, dass die Portalhubstaplerfahrer im Hafen ständig mit den falschen Kisten ankamen. Wer mal ein Containerterminal mit den endlosen Containerstapeln gesehen hat, wird sicher Den Rest des Beitrags lesen »


Der Hammer und der Tanz

Die Corona-Panemie fegt durch die Welt, die Zahl der Infizierten steigt erwartungsgemäß exponentiell. Man will die Ausbreitung verlangsamen, die Kurve der neu Infizierten möglichst flach halten, das nennt sich #FlattenTheCurve. Ob das genug ist, weiß keiner so genau, manche sind der Meinung, man müsse das anders und entschiedener angehen.

Tomas Pueyo etwa rechnet in Coronavirus: The Hammer and the Dance vor, dass das Strecken der Ansteckungskurve mehr schadet als nützt: Bei ungehinderter Ansteckung wird das Gesundheitssystem für zwei, drei Monate extrem überlastet, bei flachgehaltener Ansteckungskurve wird das Gesundheitssystem immer noch weit über Kapazität belastet, aber für neun, zehn Monate oder länger. Im ersten Fall sei es schlimm, aber relativ schnell vorbei, im zweiten sei es nicht merklich weniger schlimm, dauere aber um ein Mehrfaches länger. Im Prinzip die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Als dritten Weg Den Rest des Beitrags lesen »


Geschichten

Aus einem Drogeriemarkt geklauter Einkaufswagen mit ein paar Büchern drin steht am Straßenrand im Regen

Steht ein geklauter Einkaufswagen mit einem halben Dutzend Second-Hand-Bücher im strömenden Regen an einer Straßenbahnhaltestelle.

Ich würde zu gern Den Rest des Beitrags lesen »


Lautschrift

Wenn man wissen will, wie ein Wort ausgesprochen wird, hat man mehrere Möglichkeiten, das herauszufinden. Man fragt wen, der sich auskennt. Wenn niemand Passendes greifbar ist, schlägt man im Wörterbuch nach, egal ob auf Papier oder online, dort kriegt man dann geholfen. Weil der Zusammenhang zwischen Schreibweise und Aussprache in manchen Sprachen eher lose ist, wird die Aussprache oft gesondert angegeben, und zwar meistens in der extra dafür konzipierten Internationalen Lautschrift.

Für manche Sprachen wird sie nicht genutzt – mein russischer Phonetikdozent hat damals ausgeführt, dass sich der Aufwand für das Russische nicht lohne. Es sei einfacher, die wenigen Abweichungen zwischen Schreibweise und Standardrussisch zu lernen, als sich mit den 127 Zeichen des IPA herumzuschlagen. Da hatte er soweit recht, allerdings hilft das niemandem, der kein Russisch kann und trotzdem schnell wissen will, wie egal welches russische Wort ausgesprochen wird.

(Seit die meisten Online-Wörterbücher eine akustische Illustration ihrer Stichwörter liefern, ist das allerdings auch nicht mehr so schlimm, da kann man Den Rest des Beitrags lesen »


Gesprengt

Stümpfe zweier zerschlagener Weißbiergläser auf einer grellgrünen Oberfläche

Entweder hat hier jemand Schießübungen veranstaltet oder das Bier war zu stark und Den Rest des Beitrags lesen »


Handbremsen

Fahrrad mit Rennradlenker, an dem die zwei Handbremsgriffe links und rechts am oberen, waagerechten Teil der Lenkstange angebracht sind, nicht wie üblich an den nach unten geschwungenen Griffen.

Wenn man rückenschonender fahren und den Lenker deshalb nicht mehr so weit unten anfassen, aber gleichzeitig die vorhandene Lenkstange behalten will, Den Rest des Beitrags lesen »


Und dann war da noch… (42)

…der Kollege, der mit zwei großen Plastiktüten voll leerer Red-Bull-Dosen und Colaflaschen am Pfandautomaten steht. Zwei dieser quaderförmigen wiederverwendbaren Taschen mit 30 oder 40 Liter Volumen aus dem Diskounter. Er meint, immer, wenn sein Schrank im Büro voll mit leeren Dosen ist, bringt er sie auf einen Rutsch weg. Zum Glück wollte ich nicht auch Leergut abgeben…


Sandstein

Hauswand aus verwitterndem Sandstein mit Resten einer abblätternden Farbschicht

Erinnert sich noch wer an die Fassade von neulich? Die ausgefranste Farbschicht hängt immer noch halb in der Luft, diesmal Den Rest des Beitrags lesen »


Tunnel (2)

Blick auf von oben mit Neonröhren beleuchtete Graffiti an der Wand eines Fußgängertunnels bei Dunkelheit

Das Kunstlicht in Fußgängertunneln verbreitet immer eine irgendwo zwischen düster und unwirklich anmutende Atmosphäre, genau wie neulich auch schon. Halb warte ich darauf, dass der graue Krakel mit den roten Rändern gleich anfängt, sich an der Wand zu winden wie eine Schlange und irgendwo ins Dunkle zu kriechen…


Nr 12

"12" in verblichenen schwarzen Ziffern handgemalt auf abblätternder weißer Farbe über Sandstein

Wie es aussieht, ist die Hausnummer dort vor Zeiten mal halbwegs professionell aufgemalt worden. So verwittert hat das allerdings einigen Charme, finde ich. Die meisten Plastikschilder altern lange nicht so schön. Insgesamt Den Rest des Beitrags lesen »