Zahlreiche Zahllosigkeiten

Witzig, wenn zwei Wörter ihren Bestandteilen nach eigentlich Gegenteiliges ausdrücken sollten (oder könnten), tatsächlich dann aber (fast) dieselbe Bedeutung haben.

Zum Beispiel zahlreich und zahllos: Zahlreich ist ungefähr dasselbe wie in großer Zahl, anders gesagt viele oder sehr viele. Dagegen könnte man Den Rest des Beitrags lesen »


Nebelstreif

Meine Tochter hat kürzlich in Musik mit Goethes Erlkönig zu tun gehabt. Vergleich der Vertonungen von Johann Friedrich Reichardt und Franz Schubert. Welche Stimmungen werden da wie dargestellt oder hervorgerufen, so Sachen. Aus dem Anlass habe ich mir die beiden Versionen selbst auch mal angeschaut und schreibe hier ein paar Gedanken auf.

* ****

Reichardt hat ein ziemlich braves Lied draus gemacht. Saubere Strophen, artiger, sehr salontauglicher Gesangspart, konventionelle Klavierbegleitung, die genau das ist: Begleitung. Sie folgt der Singstimme und unterlegt sie mit Akkorden. Was da an Ausdruck und Stimmung rein soll, muss die Singstimme liefern, das Klavier untermalt und unterstützt das allenfalls.

Schubert dagegen zieht alle Register, die er im Set-Up Klavier mit Singstimme so zur Verfügung hat. Was sein Flügel da bringt, könnte zumindest stellenweise der Klavierauszug einer dramatischen Filmmusik sein, sehr atmosphärisch und intensiv. Die gesungene Melodie kann da leider nicht mithalten. Man kann zwar schon Den Rest des Beitrags lesen »


Sonderangebot

Sonderpreis? Ja. Schnäppchen? Beim knapp Zwölffachen des Normalpreises eher nicht. Aber kann ja nicht sein, Markenschnaps für nen halben Euro die 0,7-Liter-Flasche gibt es nicht.

Erst wenn man ganz genau hinschaut, Den Rest des Beitrags lesen »


Nebenan

Neulich klingelt es an der Wohnungstür. Steht ein Schornsteinfeger in voller Montur im Treppenhaus: „Tschuldigung, ich weiß, Sie haben keine Heizung mehr im Keller, sondern Fernwärme, aber ich muss im Nachbarhaus an den Schornstein, und dort macht niemand auf. Könnte ich bei Ihnen durch ein Dachfenster raus und nach nebenan aufs Dach?“


Alternativen

Manche kennen sicher die, hm, humorige Wendung alles roger in Kambodscha (sprich: Alles rottscha in Kambottscha). Man kann dieselbe Aussage natürlich auch nüchtern formulieren, etwa in Form des klassischen Alles ok. Oder man nimmt die neuerdings sehr verbreitete Formulierung Alles gut.

Wenn man nun aber Lustigkeit in die Sprache bringen will, man das mit Kambodscha aber nun doch schon etwas angejahrt findet, braucht man Alternativen. Hier Den Rest des Beitrags lesen »


Und dann war da noch… (56)

… der Mann auf dem Motorrad. Ich bin im Sommer mit 130 km/h auf der Autobahn unterwegs, er taucht im Rückspiegel am Horizont auf, zieht an mir vorbei und ist in gefühlten anderthalb Sekunden nach vorn am Horizont verschwunden. Er ist reichlich leicht bekleidet mit Helm, Nierengurt, T-Shirt, Shorts, Turnschuhen.


Haarige Wortspiele

Es gibt in Lüneburg einen Friseursalon namens Haarchitektur. Das ist also wieder mal ein wortspielerisch benannter Haarschneideladen, einer von vielen. Aber um ehrlich zu sein – mir gefällt das Wortspiel, irgendwie hat es was. Wenn die Den Rest des Beitrags lesen »


Kabelsalat

Elektrogeräte in der Küche – nicht jeder hat genügend Arbeitsfläche, dass Toaster, Waffeleisen, Entsafter/Püriermaschine, Gemüseraspel, Kaffeemühle usw. dauerhaft offen dort stehen können und trotzdem noch Platz für Küchenarbeiten ist (wer will schon das Gemüse auf einem Schneidbrett bearbeiten, das man auf einem Hocker sitzend auf den Knien balanciert, weil die Arbeitsfläche mit Geräten vollgestellt ist).

Die Geräte brauchen also meistens einen Platz im Schrank, wo man sie hinräumt, wenn sie gerade nicht benutzt werden. Mit dem Gerät Den Rest des Beitrags lesen »


Steigerungen

Die Grammatik der deutschen Sprache wird von vielen als ein Minenfeld aus Unregelmäßigkeiten und Ausnahmen erfahren (ich bin froh, Deutsch nicht als Fremdsprache gelernt zu haben). Das dürfte sie mit den Grammatiken der allermeisten Sprachen gemein haben, die haben wohl alle ihre Tücken, auch wenn diese jeweils anders ausgebildet sind. Aber egal, hier soll es um deutsche Grammatik gehen. Heute: Den Rest des Beitrags lesen »


Einfahrt bitte freihalten →LOL

Blick über das Dach eines geparkten Pkw auf einen Vorgarten, wo an der Grundstücksgrenze ein Schild mit der Aufschrift "Einfahrt bitte freihalten" hängt; jemand hat von Hand "->LOL" dazugeschrieben.

Keine Ahnung, ob das handschriftliche ->LOL von dem Fahrer des blauen Pkw stammt, aber deutlicher kann man ja kaum Den Rest des Beitrags lesen »