Auf dem Deich

Auf dem Deich unter dramatisch wolkigem Himmel stehende Sitzbank zeichnet sich gegen helles Stück Himmel ab

Ich mag ja diese Art dramatischer Himmel, obwohl Den Rest des Beitrags lesen »


Lange Bank

lange_bank


Fahrradfahrers falsche Filme

Manche Leute geraten immer mal in den falschen Film, ohne es zu merken, und das hat gelegentlich lustige oder ärgerliche, auf jeden Fall unerwartete Folgen. Auch vor Fahrradfahrern macht dieses Phänomen nicht halt.

Da sind erstmal die Leute, die ihre Räder wild in der Gegend abstellen, ganz egal, ob es dort stört, Eingänge oder Fluchtwege versperrt o.ä. An manchen Stellen wuchern die Fahrräder, obwohl es jede Menge Platz gibt, wo man die Dinger abstellen könnte, ohne dass sie jemanden stören. Als ich noch oft mit Kinderwagen unterwegs war, musste ich gelegentlich ein paar Fahrräder beiseitestellen, um an bestimmten Stellen überhaupt durchzukommen. Dass dort Leute durchmüssen ist offensichtlich, und es ist eine ziemliche Rücksichtslosigkeit, das rollende Gut dort einfach mitten in den Weg zu stellen.

Dass man auf die Idee kommen kann, Fahrräder in Bankfilialen abzustellen, hätte ich mir trotz allem nicht träumen lassen. Muss aber Den Rest des Beitrags lesen »


Merkwürdige Zurückhaltung

In einem Artikel im Wirtschaftsteil der gedruckten Süddeutschen Zeitung von gestern lese ich, dass die Deutschen ihr Geld falsch anlegen. Sie setzen anscheinend zu sehr auf Sicherheit und lassen dadurch gute Gelegenheiten sausen, höhere Renditen zu erzielen. Der Bundesverband der Investmentgesellschaften (BVI) bedauert das naturgemäß. Diese Leute wissen selbstverständlich, was gut ist für den Anleger und beraten seit eh und je seriös und uneigennützig.

Rüdiger Sälzle, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Fondsconsult, barmt, er höre immer wieder von Mitarbeitern der von seiner Firma betreuten Sparkassen, dass deren Kunden „Aktienanlagen derzeit scheuen wie der Teufel das Weihwasser.“ Man könne sie höchstens zu Garantieprodukten überreden, bei denen die Verlustrisiken begrenzt seien. Die Finanzwelt ist sich einig, dass das natürlich die falsche Anlagestrategie ist, weil die Inflation die niedrigen Zinsen etwa bei Bundesanleihen auffrisst und derzeit sogar negative Renditen zur Folge hat. Die Aktien der 30 Firmen im DAX haben dagegen allein im letzten Jahr um 30 Prozent zugelegt. Statt Sparbücher zu horten, sollten die Deutschen, findet Sälzle, eher  Den Rest des Beitrags lesen »