Und dann war da noch… (32)

… der Busfahrer mit dem eigenwilligen Blick auf die Welt.

Der Bus hält an meiner Zielhaltestelle, ich drücke den Knopf, damit die hintere Tür aufgeht. Nichts passiert. Draußen steht eine und drückt den Knopf, damit die hintere Tür aufgeht. Nichts passiert. Ich drücke den Knopf nochmal, probiere den Kinderwagenknopf und den auf der anderen Seite der Tür, nichts.

Da der Fahrer Anstalten macht, weiterzufahren – er hat sich offenbar nicht die Mühe gemacht, nachzuschauen, ob da wer ein- oder aussteigen will – gehe ich nach vorne, um dort noch aus dem Bus zu kommen. Die Dame draußen ist ebenfalls vorgegangen und steigt jetzt ein. Ich schaffe es noch zur Tür, bevor der Fahrer sie schließt. Im Vorbeigehen teile ich ihm mit, dass die Tür hinten nicht aufgeht.

Er: Doch.

Ich: Ich habe alle Knöpfe dort mehrmals gedrückt, die Dame hat von außen den Knopf ein paarmal gedrückt, aber da ist nichts aufgegangen.

Er: Bruddel murmel Signal bruddel.

Während er nach dem Türschließknopf greift, steige ich achselzuckend schnell noch aus.

Werbeanzeigen