Fahrradfahrers falsche Filme

Manche Leute geraten immer mal in den falschen Film, ohne es zu merken, und das hat gelegentlich lustige oder ärgerliche, auf jeden Fall unerwartete Folgen. Auch vor Fahrradfahrern macht dieses Phänomen nicht halt.

Da sind erstmal die Leute, die ihre Räder wild in der Gegend abstellen, ganz egal, ob es dort stört, Eingänge oder Fluchtwege versperrt o.ä. An manchen Stellen wuchern die Fahrräder, obwohl es jede Menge Platz gibt, wo man die Dinger abstellen könnte, ohne dass sie jemanden stören. Als ich noch oft mit Kinderwagen unterwegs war, musste ich gelegentlich ein paar Fahrräder beiseitestellen, um an bestimmten Stellen überhaupt durchzukommen. Dass dort Leute durchmüssen ist offensichtlich, und es ist eine ziemliche Rücksichtslosigkeit, das rollende Gut dort einfach mitten in den Weg zu stellen.

Dass man auf die Idee kommen kann, Fahrräder in Bankfilialen abzustellen, hätte ich mir trotz allem nicht träumen lassen. Muss aber Den Rest des Beitrags lesen »


Welcher Brunnen?

Sicherheitsbedenken sind so ein Steckenpferd von mir. Ich suche gerne an allen möglichen Stellen Sicherheitslücken, Risikofaktoren und Gelegenheiten für Schiefgänge. Oder besser gesagt, mir fallen sie oft auf, wenn ich einfach nur ganz harmlos durch den Tag gehe (z.B. hier oder hier).

Vor einer Weile war mir beim Geldabheben aufgefallen, dass ein Sicherheitshinweis neben dem Geldautomaten ungeschickt platziert ist. Leute vor möglichen Manipulationen an der Eingangstür zu warnen, nach dem sie die diese Eingangstür schon passiert haben, ist ziemlich sinnlos. Das hätte bei der Bank eigentlich jemand merken können. Bestimmt gibt es eine eigene Sicherheitsabteilung, in deren Aufgabenbereich so etwas fallen dürfte.

Ich hatte der betreffenden Bank per E-Mail meine Bedenken hinsichtlich der Sinnhaftigkeit des Hinweises an der Stelle mitgeteilt und recht schnell eine freundliche Antwort erhalten. Den Rest des Beitrags lesen »


Im Brunnen

Manchmal denken die Leute schon in die richtige Richtung, kriegen dann aber ganz kurz vor dem Ziel die entscheidende Kurve nicht. Neulich habe ich an einem Automaten Geld abgehoben, der in der Vorhalle einer Bankfiliale hängt. Die Eingangstür öffnet man mit der ec-Karte, das kennt man ja:

im_brunnen

Drinnen hängt neben dem Automaten dann die folgende Warnung:

SICHERHEITSHINWEIS

Beim Betreten der Bank/des SB-Centers
ist außerhalb der üblichen Öffnungs-
zeiten nur die BANKCARD/Kreditkarte
erforderlich.

Die PIN (ec-Geheimzahl) ist zum Eintritt
keinesfalls einzugeben.

Sehr wichtige Information, nur leider an der falschen Stelle. Wenn ich am Geldautomaten stehe und das lese, Den Rest des Beitrags lesen »