Globuli (2)

Blick auf den Rand eines doppelverglasten Fensters, wo zwischen den Scheiben eine Ansammlung schmuddelig-weißer Kügelchen liegt; Menge etwa ein Teelöffel, die Größe der Kügelchen ist ungleichmäßig, die meisten sind etwa so groß wie homöopathische Globuli, manche kleiner

Wieder eine größere Menge kleiner weißer Kügelchen entdeckt, diesmal zwischen den Scheiben eines mehrfachverglasten Fensters auf einem Schiff. Ich kann Den Rest des Beitrags lesen »


Globuli

Blatt an einem Rosenstrauch; 2/3 der Oberseite sind von kleinen weißen Kügelchen bedeckt, die dicht an dicht in Reihen dort abgelegt wurden

Hier hat jemand ein paar Zeilen Globuli* abgelegt. Keine Ahnung, was für ein Tier das war, aber so regelmäßig auf so einer Fläche ist das schon beeindruckend. Außerdem sehr konzentriert – genau auf einem Blatt an einem Rosenstrauch (die New, ähm, Dorn von neulich übrigens).

Wenn es nicht ein ganz fieses rosenmordendes Ungeziefer ist, wünsche ich dem eifrigen Globuliproduzenten viel Erfolg. Muss ein Einzelgänger gewesen sein, sonst hätte ich Ähnliches an mehr als einem Blatt erwartet. Mal sehen, was da in den nächsten Wochen passiert…

*: Nicht homöopathisch!


Homöopathischer Modellbau

Samuel Hahnemann hat es ja nun geschafft. Seine Lehre von der Homöopathie ist, wenn schon nicht in der wissenschaftlichen Medizin, dann doch immerhin in der Gesellschaft angekommen. Sehr viele Leute glauben an die Wirksamkeit homöopathischer Behandlungen, viele Hausärzte in Deutschland verschreiben zumindest gelegentlich Homöopathika. In Traunstein soll jetzt eine Privatuniversität für Homöopathie eröffnet werden (mehr dazu bei den Ausrufern), die meisten Krankenkassen bezahlen mittlerweile homöopathische Behandlungen, und die Hersteller homöopathischer Präparate haben ein krisenfestes Auskommen.

Dass es keinerlei Vorstellungen von einem Wirkungsmechanismus gibt, ist offensichtlich egal. Dass es bis heute nicht recht gelingen will, in methodisch einwandfreien Studien eine über den Placebo-Effekt hinausgehende Wirkung homöopathischer Präparate nachzuweisen, scheint auch nicht weiter zu interessieren. Wer heilt hat recht, heißt es. Und so mancher homöopathisch Behandelte ist ja auch tatsächlich wieder gesund geworden. Also muss es an dem verdünnten Wasser oder den damit beträufelten Zuckerkügelchen gelegen haben.

An dieser Stelle möchte ich jetzt Den Rest des Beitrags lesen »