Schallschutzpuzzle

schallschutzpuzzle

Keine Ahnung, wie das zustandegekommen ist. Offenbar war die Schallschutzmauer schon aufgebaut, provisorisch vielleicht, und jemand hat sich mit der Sprühdose darauf verewigt. Dann Den Rest des Beitrags lesen »


Farbspielerei

farbspielerei

Bis vor kurzem war das hier eine x-beliebige schmuddelige Wand mit einem Sammelsurium von nicht weiter bemerkenswerten Graffiti. Das Gebäude war mir nie wirklich aufgefallen, bis Den Rest des Beitrags lesen »


Bedenken?

bedenken

Sollte man bei einem Riss an der Stelle Bedenken haben, oder ist das nur die Fassade, vielleicht sogar ein gestalterisches Element, schwarzer Architektenhumor? Möglicherweise Den Rest des Beitrags lesen »


Fase

fase


Forschung für den Alltag

Wissenschaftlern um Paul Kry von der McGill University in Montreal, lese ich eben, haben anscheinend eine Drohne gebaut, die Grafitti an Wände malt. Bisher tupft das Ding noch Punkte mit einem Schwamm an die Wand. Das ist nicht die gewohnte Sprüherei, aber erstens ist eine Sprühdrohne sicher grundsätzlich auch denkbar – ein bisschen Forschung, ein bisschen geniales Dilettantentum, dann geht das schon. Und zweitens muss man ja auch nicht immer sprühen.

Es gibt einiges an Grafitti in Edding, und warum sollte nicht auch jemand anfangen, Grafitti zu tupfen? Alles, was grau-langweilig-brutalistisch-apokalyptische Autobahnbrücken und Betonwände ein wenig bunter und weniger deprimierend aussehen lässt, kann ja eigentlich nur gut sein, oder?

Bleibt nur zu hoffen, dass jetzt nicht unzählige Drohnen ausschwärmen und alle verfügbaren Oberflächen mit Che Guevara (wirklich, Herr Kry, war das wirklich nötig?), der Banane oder sonstwelchen Standards vollklecksen. Stattdessen könnten ernstzunehmende Künstler Den Rest des Beitrags lesen »


Gruselclown

Man kann Clowns lustig finden. Ich selbst kann mit der klischeeklassischen Clownerei nicht so viel anfangen, Furzkissen-, Arschtritt- und Sahnetortenhumor und so. Muss ich wirklich nicht haben. Aber ich habe vor einer Weile mal einen wirklich lustigen Clown erlebt, es geht also doch.

Man kann Clowns auch gruselig finden. Viele tun das bis hin zu regelrechten Phobien. Und gruselige Clowns gibt es. Den aus Stephen King’s Es kennt man, der war wirklich unheimlich, auch wenn das große Finale im Film dann ziemlich enttäuschend und, ehrlich gesagt, etwas lächerlich war. Es gibt natürlich auch ausgesprochen unheimliche Geschichten über Horrorclowns, wie etwa diese Wandersage. Solche Geschichten sind vor allem deshalb so unheimlich, weil sie Den Rest des Beitrags lesen »


Fresswelle

Dosenkunst war auf Reisen und hat in London ein bisschen fotografiert. Das dritte Foto der Serie zeigt ein Grafitto von verängstigte Kindern in einem Boot auf rauher See. Dazu passt vielleicht dieses Bild von einer reißgezähnten, gefräßigen Welle:

fresswelle

Vollständig sieht das Werk so aus. Gefunden an der Alb in der Nähe des Entenfangs in Karlsruhe.

Seid behütet!

P.S.: Falls das rosane Gekrissel Schrift darstellen soll, ich habe da nichts entziffern können. Kann also sein, dass das gar nicht passt, wer weiß das schon…


L’art pour l’art

lart_pour_lart

Die Außenwände solcher Verbauboxen bieten natürlich eine gut besprühbare, ebene Fläche. Auch dürfte hier nach Besprühung kaum jemand Den Rest des Beitrags lesen »


Aufwärts

richtungsweisend

Da weiß einer, wo’s langgeht… Den Rest des Beitrags lesen »


Erkenntnis, revidiert

Direkt gegenüber von Aşkım, Gianni H., D+S und den Herzhelden vom 02.02.13 findet sich die folgende Mitteilung:

"Liebe ist ein Spiel" Den Rest des Beitrags lesen »