April, April!

Samstag vormittag, Innenstadt. Die Straßenbahn ist recht voll. Ein gut 60-jähriger und 6jähriges Mädchen steigen ein. Der Opa schaut sich in der Nähe der Tür nach Sitzplätzen um, das Mädchen läuft im Mittelgang auf und ab.

Opa findet zwei Sitzplätze und ruft seine Enkelin, sie solle kommen und sich hinsetzen. Sie erzählt, sie gehe auch Sitzplätze suchen und zieht wieder ab. Kurz darauf dreht sie um, ruft aus 3 oder 4 Sitzreihen Entfernung: Ich habe zwei Sitzplätze! Opa: Zusammen? Sie: Ja, nebeneinander. Opa greift Jacke und Tasche und macht Anstalten, nach hinten zur Enkelin zu gehen. Bevor er die beiden Sitzplätze aufgibt, ruft sie April, April! und rennt zu ihm zurück.

Werbeanzeigen

Am Bahnhof

Kleinstadtbahnhof, drei Gleise. Auf der Fußgängerbrücke über den Gleisen stehen sie, ein paar Meter von mir entfernt am Geländer: ein stämmiger älterer Herr und sein drei- oder vierjähriger Enkel. Beide tragen Jeans und gestreifte T-Shirts.

Offensichtlich haben sie viel Zeit. Vielleicht Den Rest des Beitrags lesen »