Eisrand

eisrand


Zwischen Bäumen

zwischen_baeumen


Grün

gruenes_herbstlaub

Den Rest des Beitrags lesen »


Rotweiß

frostgesprenkelt

Nicht viel gesehen von oben vom Baum bei dem Nebel neulich. Also wieder zurück auf dem Boden. Hier ein rotes Blatt mit Rauhreif am Wegrand.


Leuchtend

leuchtend


Drachenfliegen

drache1

Die Frau und das Mädchen waren eine ganze Weile mit dem Drachen zugange, neulich. Ein paar Mal sah es so aus, als würde er tatsächlich fliegen wollen, aber letztlich Den Rest des Beitrags lesen »


Morgensonne im Wald

waldweg_in_der_morgensonne


Nachmittag im Herbst

nachmittag_im_herbst


Gefühlte Temperaturen

Es gibt ja oft eine Diskrepanz zwischen der tatsächlichen und der gefühlten Temperatur. Das Phänomen nennt sich Windchill oder Windkühle. Dabei geht es, wie der Name nahelegt, um die Fälle, wo man es unbehaglich kühl findet. Als Gegenpart gibt es den für zu heiße Temperaturen zuständigen Hitzeindex, der interessiert mich hier aber nicht weiter.

Wo die Tage jetzt wieder kürzer und kühler werden, fällt mir folgendes auf: Die absolute Temperatur hat nur bedingt damit zu tun, mit wieviel Kleidung man sich behaglich fühlt. Während ich im Sommer schon mal bei 22°C barfuß, mit kurzer Hose und T-Shirt draußen im Schatten sitze und das als angenehm und warm genug empfinde, kommen mir dieselben, jetzt im Büro gemessenen 22°C im Büro ausgesprochen ungemütlich kühl vor. Dabei trage ich eine lange Hose, Halbschuhe mit Socken, ein Unterhemd und ein Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln, also viel mehr als damal im Sommer unterm Baum. Windstill ist es hier drin auch. Und draußen scheint die Sonne. Nicht direkt ins Büro, aber es ist eben kein trüber Nebeltag, wo man schon wegen des grauen Nichtlichtes im Geiste fröstelt.

Eigentlich müsste ich doch Den Rest des Beitrags lesen »


Angenagt

angenagt