Die Weltverschwörung

Am derzeitig stattfindenden Gaza-Krieg hat sich in Europa eine Welle organisierter Israelkritik mit erschreckend judenfeindlichen Äußerungen und Aktionen entzündet, die sich auch gegen Deutsche, Franzosen und andere EU-Bürger jüdischen Glaubens richten und mit israelischer Politik eigentlich nichts zu tun haben.

In dem Zusammenhang schwingt dann zuallermindest am rechten Rand des politischen Spektrums und in esoterisch-verschwörungstheoretisch orientierten Kreisen oft die Mär von der jüdischen Weltverschwörung mit. Das christenkinderblutsaufende internationale Finanzjudentum habe die Welt an der Wucherkandare, glauben manche, könne jeden Geldhahn jederzeit zudrehen und betreibe außerdem verschiedene Geheimgesellschaften, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dass die dann auch die Presse kontrollieren, versteht sich im Rahmen dieser Weltsicht von selbst.

In der Jüdischen Allgemeinen habe ich neulich einen Comic von Ben Gershon gesehen, der das thematisiert: Ein als Jude erkennbarer Mann zappt sich durch Nachrichtensendungen, hört Textschnipsel wie Israel begeht Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Israel ist ein Terrorstaat, Gaza ist ein Gefängnis oder Unschuldige Kinder werden umgebracht.

Er stellt dann die offensichtliche Frage: Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Nicht noch einmal!

Seit Israel sich gegen den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen zur Wehr setzt, schwappt eine Welle judenfeindlicher Äußerungen und Aktionen durch Europa.

Wir haben es hier nicht mit Kleinkram zu tun, der Tonfall ist ausgesprochen rauh, um es ganz freundlich auszudrücken. Zu hören bzw. zu lesen waren laut Zeitungsberichten (z.B. hier) etwa solche Dinge:

Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!
[Allein gegen einen aufgepeitschten Mob ohne Beißhemmung, so seht Ihr aus! Wer muss sich da Feigheit vorwerfen lassen?]

Das tapfere palästinensische Volk sollte man ehren
da sie noch die einzigen sind auf dieser Welt
die sich gegen den Zionisten wehren
[Anscheinend aus dem Lied Israel der Neonazi-Band Hassgesang adaptiert]

Israel – Kindermörder! Israel – Frauenmörder!

Ihr Juden seid Bestien!

Scheiß-Juden, wir kriegen euch!

Hamas, Hamas, Juden ins Gas!

Solche und ähnliche Juwelen politischer Kultur werden in Deutschland im Jahr 2014 öffentlich geäußert. Das geht weit über den bisher schon von Demonstrationen für den Frieden in Nahost gewohnten einseitig propalästinensischen und antiisraelischen Tenor hinaus, das ist eindeutig Judenhass, und das letzte Zitat ist als Anspielung auf die Shoa besonders widerlich. Die Polizei schaut zu (oder weg), greift nicht ein, ist von der Wucht der Kundgebungen überrascht und vielfach überfordert.

Derweil werden Synagogen angegriffen und jüdische Geschäfte geplündert, werden als Juden erkennbare Menschen beleidigt und tätlich angegriffen, in Deutschland, in Frankreich, in Österreich. Stellenweise muss man schon von Pogromstimmung sprechen, und die Polizei hat Mühe, die betroffenen Mitbürger zu schützen. Den Rest des Beitrags lesen »