Nicht für Kinder geeignet

Vor einer Weile habe ich eine Dose Whisky Fudge geschenkt gekriegt. Das sind (nach einem traditionellen Rezept von Hand gemachte!) Karamellbonbons mit etwas (natürlich auch nach alter Tradition handwerklich hergestelltem) Whisky – „A generous measure of Edradour Malt Whisky is added to the fudge with the full permission of Signatory Vintage Scotch Whisky Co. Ltd. to impart a delicious flavour.“

Vermutlich wegen des Whiskys steht auf der Packung auch: Nicht für Kinder geeignet. Leuchtet ein, Kindern gibt man keine alkoholhaltigen Süßigkeiten. Weinbrandbohnen, Schnapspralinen, Ostereier mit Eierlikörceme (die meine Oma uns Kindern trotz zunehmend genervtem Einspruch meiner Eltern Jahr um Jahr mitbrachte, ich fand die aber sowieso eklig), Bonbons mit Apfelkornfüllung, so Sachen, und eben Whisky Fudge.

Ein großzügiger Schuss Whisky im Karamell ist vielleicht nicht so kindgerecht heutzutage (Früher Den Rest des Beitrags lesen »


Jugendschutz

Neulich gesehen:

jugendschutz

Die nehmen das mit dem Jugendschutz anscheinend sehr ernst.

Theoretisch müssten sie demnach auch von Leuten wie mir die Vorlage eines Ausweisdokuments verlangen, wenn ich Ice Age oder The Lego Movie kaufen will. Tun sie aber nicht. Also ist das schlampig gelayoutet, oder sie meinen ganz was anderes und ich stehe auf dem Schlauch. Seufz…