Erster

Völlig sinnfrei und kurz vorm Schlafengehen: Der erste Blogartikel 2015 bei gnaddrig ad libitum. Aber warum fängt das Jahr eigentlich heute an, und warum um Mitternacht, nicht mittags?

Wenn nicht die Römer unsere Zeitrechnung geprägt hätten sondern wer anders, würde das Jahr vielleicht am 21. Juni beginnen oder sonstwann. Vielleicht hätten wir auch nicht zwölf Monate sondern nur 6. Oder 18. Oder gar keine, sondern stattdessen Jahreszeiten als Grundlage des Kalenders.

Oder natürlich wir würden wieder Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

29. Februar

Ein Glück habe ich nicht am 29. Februar Geburtstag. Dann hätte ich nämlich im Schnitt nur ungefähr alle vier Jahre Geburtstag. Natürlich würde ich jedes Jahr ein Jahr älter werden, wie alle. Aber einen 29. Februar gäbe es nur alle vier Jahre. Dieses Jahr zum Beispiel nicht. Gestern wäre mein Geburtstag noch „morgen“ gewesen, heute hätte er zwar „gestern“ nicht stattgefunden, wäre aber trotzdem schon vorbei – am 1. März ist der egal wie lange Februar eben Vergangenheit. Pech gehabt, Schaltjahreskind.

Dass ich dann an jedem 29. Februar gleich vier Jahre älter würde, wäre ein schwacher Trost. Als Kind würde ich jedes Mal mich über die drei vergangenen geburtstagslosen Jahre ärgern, mit den entgangenen Geburtstagstorten und -geschenken, Geburtstagsfeiern usw. Und in reiferem Alter würde ich Den Rest des Beitrags lesen »


Alles neu macht der Mai

Eigentlich ist die Gliederung des Jahres in Monate ja ganz schön merkwürdig. Manche Monate sind 31 Tage lang, andere 30, und einer hat meistens 28 Tage und manchmal 29. Dass man Schaltjahre benötigt, um die 365,2425 Tage des Jahres so abzubilden, dass der Tagesanfang sich nicht jedes Jahr um einen Vierteltag verschiebt, sondern stabil auf Mitternacht bleiben kann, leuchtet ein. Daran würde ich gar nicht rütteln wollen. Aber die Monate. Immer abwechselnd 31 und 30 Tage, nur einmal folgen zwei lange Monate aufeinander. Und der ganz kurze Monat beliebig dazwischengesteckt. Das ist so unlogisch und unordentlich.

Ich plädiere für eine Neuordnung des Kalenders. Es gäbe Den Rest des Beitrags lesen »